Direkt zum Inhalt

Steuern

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gemäß § 3 I AO Geld-Leistungen, die im Unterschied zu Gebühren oder Beiträgen nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen (Fiskalsteuer) allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft; die Erzielung von Einnahmen kann Nebenzweck sein (Lenkungs- oder Ordnungssteuer). Zölle und Abschöpfungen werden als Steuern eingeordnet.

    2. Arten: Steuerarten.

    3. Bedeutung: Steuern sind die bedeutendste Einnahmequelle des Staates. Als Zwangsabgaben ohne Verknüpfung mit einer direkten, speziellen Gegenleistung sind sie stärker als andere Abgaben (Gebühren, Beiträge) Ausdruck staatlicher Hoheit. Die zur Bereitstellung der Staatsleistungen erforderlichen Ausgaben sind durch die Personen zu finanzieren, die finanzielle Leistungsfähigkeit im steuerrechtlich bestimmten Sinne besitzen. Die Mittel hierfür bereitzustellen, ist die Fiskalfunktion der Steuer. Steuern können auch Lenkungs- und Ordnungsfunktion haben, dürfen jedoch keine wirtschaftliche Tätigkeit "erdrosseln".

    4. Grundsätze der Besteuerung: Neben der Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit lassen sich als ausgewählte weitere juristische und ökonomische Grundsätze nennen: Gleichmäßigkeit, Tatbestandsmäßigkeit, Allokationseffizienz (grundsätzliche Entscheidungsneutralität oder gezielte Aneutralität zur Internalisierung externer Effekte), Einfachheit und Transparenz (Kostenersparnis bei Steuerpflichtigen und Finanzbehörden, Verständlichkeit).

    Mindmap Steuern Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/steuern-61601 node61601 Steuern node61586 Steuerarten node61601->node61586 node57390 Einkommensteuer (ESt) node61601->node57390 node60461 Person node60461->node61601 node57328 Eigenkapital node60969 Return on Investment ... node56216 Betriebsergebnis node60917 Rentabilitätsbedarfsrechnung im RoI-Konzept ... node60917->node61601 node60917->node57328 node60917->node60969 node60917->node56216 node60968 Return on Equity ... node60917->node60968 node62600 Wertpapier node60836 Rechenschaftsbericht einer Kapitalanlagegesellschaft node59012 Investmentfonds node60836->node59012 node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node61219 Schuldverschreibung node59012->node61601 node59012->node62600 node59012->node99286 node59012->node61219 node59341 Körperschaft des öffentlichen ... node61586->node57390 node62277 Vermögen node61586->node62277 node59084 juristische Person node61586->node59084 node61594 Steuergläubiger node61594->node61601 node61594->node60461 node61594->node59341 node59116 Kapitalflussrechnung node61067 Rückstellungen node56594 Cashflow node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node61601 node56293->node59116 node56293->node61067 node56293->node56594
    Mindmap Steuern Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/steuern-61601 node61601 Steuern node61586 Steuerarten node61601->node61586 node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node61601 node61594 Steuergläubiger node61594->node61601 node59012 Investmentfonds node59012->node61601 node60917 Rentabilitätsbedarfsrechnung im RoI-Konzept ... node60917->node61601

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise