Direkt zum Inhalt

Wertschöpfung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. In gesamtwirtschaftlicher Sicht das innerhalb der Grenzen des Inlands bei der Produktionstätigkeit entstandene Faktoreinkommen, das den Personen zufließt, die die Nutzung der Produktionsfaktoren zur Verfügung gestellt haben. Die Ermittlung erfolgt nach dem Inlandskonzept. Zu unterscheiden sind Brutto- und Nettowertschöpfung (Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung). Die Bruttowertschöpfung (Produktionswerte minus Vorleistungen) ist der Maßstab für die wirtschaftliche Leistung der Sektoren der Volkswirtschaft. Die Nettowertschöpfung ergibt sich aus der Bruttowertschöpfung durch Abzug von Abschreibungen.

    2. in einzelwirtschaftlicher Sicht der Beitrag zum Volkseinkommen. Das von einem Unternehmen erzeugte Gütereinkommen ergibt sich aus den gesamten Erlösen (den nach außen abgegebenen Güterwerten), von denen die Vorleistungskosten (die von außen hereingenommenen Güterwerte, d.h. Leistungen vorgelagerter Produktionsstufen) abgezogen werden. Das Gütereinkommen ist gleich dem vom Unternehmen generierten Geldeinkommen, der Summe von Arbeitserträgen, Gemeinerträgen (Steuern und anderen Abgaben) und Kapitalerträgen (Saldo).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Wertschöpfung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Wertschöpfung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wertschoepfung-62646 node62646 Wertschöpfung node59109 Kapitalerträge node62646->node59109 node55403 Abschreibung node62646->node55403 node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62646->node62388 node61601 Steuern node62646->node61601 node59120 Kapitalherabsetzung node57328 Eigenkapital node61219 Schuldverschreibung node59109->node59120 node59109->node57328 node59109->node61219 node61839 Termingeschäft node59109->node61839 node58430 Gewinn- und Verlustrechnung ... node58430->node55403 node61394 Sonderbetriebsausgaben node61394->node55403 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node55403 node81593 Tax Shield node81593->node55403 node57678 Europäische Gemeinschaft (EG) node62054 Umsatzsteuer (USt) node60640 Primäreinkommen node62388->node60640 node30312 Allphasenumsatzsteuer node62058 Umsatzsteuersysteme node62058->node62646 node62058->node57678 node62058->node62054 node62058->node30312 node61594 Steuergläubiger node61594->node61601 node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node61601 node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node61601 node61586 Steuerarten node61601->node61586 node62753 Zahlungsbilanz node62753->node62388 node57577 Ersparnis node57577->node62388 node58350 gesamtwirtschaftliche Nachfrage node58350->node62388
    Mindmap Wertschöpfung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wertschoepfung-62646 node62646 Wertschöpfung node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62646->node62388 node61601 Steuern node62646->node61601 node55403 Abschreibung node62646->node55403 node59109 Kapitalerträge node62646->node59109 node62058 Umsatzsteuersysteme node62058->node62646

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete