Direkt zum Inhalt

Sonderposten mit Rücklageanteil

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    ehemaliger Bilanzposten nach HGB; durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz mit Wegfall der umgekehrten Maßgeblichkeit abgeschafft. Zuvor galt: Passivposten, der nach § 247 III HGB a.F. für Zwecke der Steuern vom Einkommen (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer) und Ertrag von allen Kaufleuten gebildet werden durfte. Für Kapitalgesellschaften griff ergänzend § 273 HGB a.F. Der Sonderposten mit Rücklageanteil bildete einerseits das handelsrechtliche Pendant zu nach den Steuergesetzen steuerfreien Rücklagen. Der Zweck des Sonderpostens mit Rücklageanteil lag vornehmlich darin, eine vorübergehende Gewinnneutralisierung zu erreichen. Wichtige steuerfreie Rücklagen waren und sind: Reinvestionsrücklage (§ 6b EStG) und die Ersatzbeschaffungsrücklage (R 35 EStR). Andererseits konnte der Sonderposten mit Rücklageanteil bei Kapitalgesellschaften im Interesse bilanzieller Transparenz auch dazu eingesetzt werden, subventionelle Abschreibungen offen passivisch auszuweisen (§ 281 I 1 HGB a.F.). In diesem Fall enthielt der Sonderposten mit Rücklageanteil die steuerlichen Mehrabschreibungen, d.h. die Differenz zwischen handelsrechtlicher Normal- und steuerlicher Sonderabschreibung. Die steuerrechtlichen Abschreibungen wurden folglich nicht direkt von den Anschaffungskosten oder Herstellungskosten abgesetzt. In der Bilanzanalyse wurde der Sonderposten mit Rücklageanteil jeweils zur Hälfte dem Eigenkapital und Fremdkapital zugerechnet, weil die Versteuerung der im Sonderposten enthaltenen Positionen nur aufgeschoben und nicht endgültig verhindert war. Zuletzt war jedoch eine Zuordnung im Verhältnis von 70:30 Eigen- zu Fremdkapital realitätsgerecht.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Sonderposten mit Rücklageanteil"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Sonderposten mit Rücklageanteil Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sonderposten-mit-ruecklageanteil-61400 node61400 Sonderposten mit Rücklageanteil node61061 Rücklagen node61400->node61061 node55403 Abschreibung node61400->node55403 node57328 Eigenkapital node61400->node57328 node57390 Einkommensteuer (ESt) node61400->node57390 node61601 Steuern node61400->node61601 node61593 Steuergegenstand node61593->node57390 node62325 Versicherungstechnik node62325->node61061 node55494 Aktienemission node61061->node55494 node58430 Gewinn- und Verlustrechnung ... node58430->node55403 node61394 Sonderbetriebsausgaben node61394->node55403 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node55403 node81593 Tax Shield node81593->node55403 node61525 Stabilitätsgesetz node61525->node57390 node51285 Abgeltungsteuer node57390->node51285 node61594 Steuergläubiger node61594->node61601 node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node61601 node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node61601 node61586 Steuerarten node61586->node57390 node61601->node61586 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node57328 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node57328 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node61061 node62677->node57328 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node57328 node59192 Kernkapital node59192->node61061
    Mindmap Sonderposten mit Rücklageanteil Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sonderposten-mit-ruecklageanteil-61400 node61400 Sonderposten mit Rücklageanteil node57328 Eigenkapital node61400->node57328 node61601 Steuern node61400->node61601 node57390 Einkommensteuer (ESt) node61400->node57390 node55403 Abschreibung node61400->node55403 node61061 Rücklagen node61400->node61061

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete