Direkt zum Inhalt

verbundene Unternehmen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Unternehmen, die durch Kapitalbeteiligung, durch Unternehmensverträge oder durch personelle Verflechtungen miteinander verbunden sind.

    2. Verbundene Unternehmen i.S. des Aktiengesetzes:
    a) Nach § 15 AktG sind verbundene Unternehmen rechtlich selbstständige Unternehmen, die im Verhältnis zueinander in Mehrheitsbesitz stehende Unternehmen und mit Mehrheit beteiligte Unternehmen (§ 16 AktG), abhängige und herrschende Unternehmen (§ 17 AktG), Konzernunternehmen (§ 18 AktG), wechselseitig beteiligte Unternehmen (§ 19 AktG) oder Vertragsteile eines Unternehmensvertrags (§§ 291, 292 AktG) sind. Verbundene Unternehmen sind auch die an einer Eingliederung beteiligten Unternehmen, da sie abhängiges bzw. herrschendes Unternehmen sind.
    b) Merkmale verbundener Unternehmen: In Mehrheitsbesitz stehende Unternehmen und mit Mehrheit beteiligte Unternehmen sind Unternehmen, bei denen entweder die Mehrheit ihrer Anteile oder die Mehrheit ihrer Stimmrechte (Mehrheitsbeteiligung) einem anderen Unternehmen gehören. Diese Unternehmensverbindung setzt kein Beherrschungsverhältnis voraus (§ 16 AktG). Abhängige und herrschende Unternehmen sind rechtlich selbstständige Unternehmen, auf die aufgrund von Beteiligungen oder auch von satzungsgemäßen oder von vertraglichen Rechten ein anderes Unternehmen (herrschendes Unternehmen) unmittelbar oder mittelbar einen beherrschenden Einfluss ausüben kann (§ 17 AktG). Von dem abhängigen Unternehmen wird vermutet, dass es mit dem herrschenden Unternehmen einen Konzern bildet (§ 18 I AktG); diese Vermutung kann widerlegt werden, wenn keine einheitliche Leitung besteht. Konzernunternehmen sind rechtlich selbstständige Unternehmen (herrschendes und ein oder mehrere abhängige Unternehmen), die aufgrund von Beteiligungen, von satzungsmäßigen oder von vertraglichen Rechten unter einer einheitlichen Leitung stehen (§ 18 AktG). Wechselseitig beteiligte Unternehmen sind inländische Kapitalgesellschaften, bei denen jedem Unternehmen mehr als der vierte Teil der Anteile des anderen Unternehmens gehört (§ 19 AktG). Durch einen Unternehmensvertrag verbundene Unternehmen sind rechtlich selbstständige Unternehmen, deren Unternehmensverbindung auf einem Beherrschungsvertrag oder Gewinnabführungsvertrag, einer Gewinngemeinschaft oder auf einem Betriebspachtvertrag sowie Betriebsüberlassungsvertrag beruht (§§ 291, 292 AktG). An einer Eingliederung beteiligte Unternehmen: Eine Eingliederung liegt vor, wenn eine AG (einzugliedernde Gesellschaft) mit einer anderen inländischen AG (Hauptgesellschaft) wirtschaftlich vereinigt wird, aber rechtlich selbstständig bleibt (§ 319 AktG, eingegliederte Gesellschaft).

    3. Verbundene Unternehmen i.S. des HGB: Für die Zwecke der Rechnungslegung werden in § 271 II HGB verbundene Unternehmen abweichend von § 15 AktG definiert. Verbundene Unternehmen i.S. des § 271 II HGB sind Unternehmen, die als Muttergesellschaft oder Tochterunternehmen (i.S. des § 291 I HGB) gemäß § 290 HGB nach den Vorschriften über die Vollkonsolidierung in einen Konzernabschluss einzubeziehen sind. Tochterunternehmen, die nach § 296 HGB nicht einbezogen werden, sind ebenfalls verbundene Unternehmen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "verbundene Unternehmen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap verbundene Unternehmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verbundene-unternehmen-62222 node62222 verbundene Unternehmen node59992 Muttergesellschaft node62222->node59992 node59324 Konzern node62222->node59324 node62362 Vinkulierung node58711 Holding node58711->node59992 node56196 Beteiligung node59992->node56196 node59325 Konzernabschluss node59992->node59325 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node56196 node61803 Teilhaberecht node61803->node56196 node55448 Adressenausfallrisiko node55448->node56196 node70517 beizulegender Zeitwert node62435 Vorsorgereserven für allgemeine ... node62610 Wertpapiere im Jahresabschluss ... node62610->node62222 node62610->node62362 node62610->node70517 node62610->node62435 node62119 Unternehmensrechtsformen node59324->node62119 node62608 Wertpapiere des Anlagevermögens node56196->node62222 node55405 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node57888 Finanzanlagevermögen node55405->node57888 node57888->node62222 node57888->node62608 node57888->node56196 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59324 node56748 Corporate Center node56748->node59324
    Mindmap verbundene Unternehmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verbundene-unternehmen-62222 node62222 verbundene Unternehmen node59324 Konzern node62222->node59324 node56196 Beteiligung node62222->node56196 node59992 Muttergesellschaft node62222->node59992 node57888 Finanzanlagevermögen node57888->node62222 node62610 Wertpapiere im Jahresabschluss ... node62610->node62222

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete