Direkt zum Inhalt

Ergänzungskapital

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Der Begriff des Ergänzungskapitals war im Rahmen der sechsten KWG-Novelle (Bankenaufsicht) im Jahr 1997 in das Kreditwesengesetz (KWG) eingefügt worden (§ 10 IIb 1 KWG a.F.). Durch Art. 1 des CRD IV-Umsetzungsgesetzes vom 28.8.2013 (BGBl I 3395) (Capital Requirements Directive IV) wurde die Definition des Ergänzungskapitals wieder aus dem KWG gestrichen; sie befindet sich nunmehr in Art. 71 CRR (Capital Requirements Regulation). Das Ergänzungskapital bildet zusammen mit dem Kernkapital die Eigenmittel eines Instituts i.S. der CRR (Art. 72 CRR). Zu den Posten des Ergänzungskapitals zählen insbesondere:
    1. Kapitalinstrumente des Ergänzungskapitals und nachrangige Darlehen, sofern die Bedingungen des Art. 63 CRR (z.B. volle Einzahlung, Nachrangigkeit gegenüber den Ansprüchen aller nichtnachrangigen Gläubiger, Ursprungslaufzeit von mindestens fünf Jahren) erfüllt sind,
    2. das mit den Kapitalinstrumenten des Ergänzungskapitals und den nachrangigen Darlehen verbundene Agio,
    3. für Institute, die den Standardansatz bei der Bestimmung risikogewichteter Positionsbeträge verwenden: allgemeine Kreditrisikoanpassungen – vor Abzug von Steuereffekten – bis zu 1,25 Prozent der nach dem Standardansatz berechneten risikogewichteten Positionsbeträge.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Ergänzungskapital"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Ergänzungskapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ergaenzungskapital-57551 node57551 Ergänzungskapital node81780 Gesamtkapitalquote node81780->node57551 node59192 Kernkapital node81780->node59192 node81793 Gesamtrisikobetrag node81780->node81793 node57346 Eigenmittel node81780->node57346 node59192->node57551 node57346->node57551 node57346->node59192 node70471 Hybridkapital node70471->node57551 node70471->node59192 node57328 Eigenkapital node70471->node57328 node59827 Mezzanine-Finanzierung node70471->node59827 node70475 Leverage Ratio node70475->node59192 node70472 Kapitalerhaltungspuffer node70472->node59192 node81725 Pillar-2-Guidance node81725->node59192 node62435 Vorsorgereserven für allgemeine ... node62435->node57551 node62435->node59192 node61024 Risikovorsorge node61024->node62435 node57991 Fonds für allgemeine ... node57991->node57551 node57991->node62435 node61384 Solvabilitätskoeffizient node61384->node57346
    Mindmap Ergänzungskapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ergaenzungskapital-57551 node57551 Ergänzungskapital node59192 Kernkapital node57551->node59192 node57346 Eigenmittel node57551->node57346 node81780 Gesamtkapitalquote node81780->node57551 node70471 Hybridkapital node70471->node57551 node62435 Vorsorgereserven für allgemeine ... node62435->node57551

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete