Direkt zum Inhalt

Mitarbeitergeschäfte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Als Mitarbeitergeschäfte werden sogenannte persönliche Geschäfte von bestimmten Mitarbeitern (sogenannte relevante Personen) von Wertpapierdienstleistungsunternehmen i.S. von § 2 X WpHG bezeichnet. Damit (private) Geschäfte von Mitarbeitern von Wertpapierdienstleistungsunternehmen keine Nachteile für die Kunden des Unternehmens mit sich bringen, sind persönliche Geschäfte und deren Umfang in der delegierten Verordnung (EU) 2017/565 vom 25.4.2016 (DV 2017/565) geregelt. Durch BT 2 der MAComp (Rundschreiben 05/2018 (WA) - Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und weitere Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten) wiederum werden die Bestimmungen der delegierten Verordnung konkretisiert.
    Als relevante Person eines Wertpapierdienstleistungsunternehmens gelten gemäß Art. 2 Nr. 1 DV 2017/565 u.a. ein Direktor, ein Gesellschafter oder eine vergleichbare Person, ein Mitglied der Geschäftsleitung sowie ein vertraglich gebundener Vermittler des Wertpapierdienstleistungsunternehmens, aber auch jeder Angestellte des Wertpapierdienstleistungsunternehmens, der an den von dem Wertpapierdienstleistungsunternehmen erbrachten Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten beteiligt ist. Tätigt eine relevante Person Geschäfte mit Finanzinstrumenten für eigene oder für fremde Rechnung außerhalb ihres Aufgabenbereichs, für den sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit zuständig ist, so handelt es sich um ein persönliches Geschäft (Art. 28 DV 2017/565). Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind nach Art. 29 I DV 2017/565 dazu verpflichtet, angemessene Vorkehrungen zu treffen und auf Dauer einzuhalten, um relevante Personen, die Zugang zu Insider-Informationen haben oder deren Tätigkeit Anlass zu einem Interessenkonflikt geben könnte, an der Durchführung bestimmte, in Art. 29 II, III und IV DV 2017/565 genannter Geschäfte zu hindern.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Mitarbeitergeschäfte Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/mitarbeitergeschaefte-59876 node59876 Mitarbeitergeschäfte node57920 Finanzinstrumente node59876->node57920 node57936 Finanzportfolioverwaltung node59876->node57936 node62606 Wertpapierdienstleistungsunternehmen node59876->node62606 node58235 Geldmarktinstrumente node57920->node58235 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57920->node57941 node56958 Derivate node57920->node56958 node59878 Mitarbeiter-Leitsätze node59878->node59876 node56715 Compliance node59878->node56715 node58884 Institut i.S. des ... node59878->node58884 node56489 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... node59878->node56489 node62600 Wertpapier node57936->node62600 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node57936->node59401 node62604 Wertpapierdienstleistung node62604->node57936 node62606->node62604 node62606->node59401 node62630 Wertpapiernebendienstleistung node62606->node62630
      Mindmap Mitarbeitergeschäfte Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/mitarbeitergeschaefte-59876 node59876 Mitarbeitergeschäfte node57920 Finanzinstrumente node59876->node57920 node57936 Finanzportfolioverwaltung node59876->node57936 node62606 Wertpapierdienstleistungsunternehmen node59876->node62606 node59878 Mitarbeiter-Leitsätze node59878->node59876

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete