Direkt zum Inhalt

bedingte Kapitalerhöhung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Erhöhung des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft (AG) durch Beschluss der Hauptversammlung (HV), deren Ausmaß dadurch bedingt ist, in welchem Umfang von einem Umtausch- oder Bezugsrecht Gebrauch gemacht wird, das die Gesellschaft auf die jungen Aktien (Bezugsaktien) einräumt (§ 192 I AktG). Die bedingte Kapitalerhöhung soll nach § 192 II AktG nur beschlossen werden:
    zur Gewährung von Umtausch- oder Bezugsrechten an Gläubiger von Wandelschuldverschreibungen (Wandelanleihen, Optionsanleihen sowie evtl. Gewinnschuldverschreibungen und Genussscheine);
    zur Vorbereitung des Zusammenschlusses mehrerer Unternehmen (z.B. Fusion oder Beherrschungsvertrag);
    zur Gewährung von Bezugsrechten an Arbeitnehmer und Mitglieder der Geschäftsführung der Gesellschaft oder eines verbundenen Unternehmens (meist zu bevorzugten Bedingungen und nicht über die Banken [Belegschaftsaktien]). Zur Beschlussfassung in der HV ist eine qualifizierte Mehrheit erforderlich; die Satzung kann eine größere Kapitalmehrheit und weitere Erfordernisse bestimmen. Der Nennbetrag des bedingten Kapitals darf nicht höher sein als die Hälfte des Grundkapitals zur Zeit der Beschlussfassung; bei Gesellschaften mit Stückaktien muss sich die Zahl der Aktien in demselben Verhältnis erhöhen wie das Grundkapital. Gemäß § 200 AktG tritt die tatsächliche Erhöhung erst mit der Ausgabe der Bezugsaktien (und damit u.U. nur schrittweise) ein.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap bedingte Kapitalerhöhung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bedingte-kapitalerhoehung-56128 node56128 bedingte Kapitalerhöhung node58558 Grundkapital node56128->node58558 node59134 Kapitalmehrheit node56128->node59134 node62222 verbundene Unternehmen node56128->node62222 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node56128->node55499 node56139 Beherrschungsvertrag node56128->node56139 node59130 Kapitalmarkt node59130->node55499 node62277 Vermögen node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node58558 node58381 Gesellschaft node59084 juristische Person node55487 Aktie node59134->node58381 node59134->node59084 node59134->node55487 node59192 Kernkapital node59192->node58558 node59192->node55499 node62222->node56139 node59992 Muttergesellschaft node62222->node59992 node59324 Konzern node62222->node59324 node57328 Eigenkapital node57328->node58558 node57328->node55499 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node58558 node56166->node55499 node56139->node62277 node56139->node59324 node59324->node59134 node57888 Finanzanlagevermögen node57888->node62222 node55863 außenstehende Aktionäre node55863->node56139
      Mindmap bedingte Kapitalerhöhung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bedingte-kapitalerhoehung-56128 node56128 bedingte Kapitalerhöhung node62222 verbundene Unternehmen node56128->node62222 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node56128->node55499 node59134 Kapitalmehrheit node56128->node59134 node58558 Grundkapital node56128->node58558 node56139 Beherrschungsvertrag node56128->node56139

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete