Direkt zum Inhalt

Besitz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: tatsächliche, rechtlich geschützte Herrschaft einer Person über eine Sache (§§ 854 ff. BGB). Der Besitz ist vom Eigentum, der rechtlichen Herrschaft über eine Sache, zu unterscheiden. Ein Besitzrecht kann auf einem dinglichen (z.B. Pfandrecht) oder einem obligatorischen Recht (z.B. Miete) beruhen.

    2. Arten:
    Zu unterscheiden ist der unmittelbare Besitz (z.B. Wohnungsmieter, Kreditinstitut als Verwahrer von Wertpapieren im Depot) vom mittelbaren Besitz (z.B. Wohnungsvermieter, Hinterleger von Wertpapieren). Der unmittelbare Besitz wird rechtlich speziell geschützt, insbesondere gegen verbotene Eigenmacht (Besitzentziehung, -störung). Mittelbarer Besitz liegt vor, wenn die tatsächliche Sachherrschaft durch einen Dritten ausgeübt wird (§ 868 BGB), der die Sache aufgrund eines bestimmten Rechtsverhältnisses (z.B. Miete, Leihe, Nießbrauch) in unmittelbarem Besitz hat, diese jedoch nach Ablauf des sich aus dem Schuldverhältnis ergebenden Besitzrechtes zurückgeben muss (Besitzmittlungsverhältnis, Besitzkonstitut).
    Der Besitzer kann Allein- oder Mitbesitz (§ 866 BGB, z.B. gemeinschaftliches Schließfach [Tresor] von Ehegatten) haben.
    Beim Eigenbesitz fallen Besitz und Eigentum zusammen (§ 872 BGB). Der Fremdbesitzer besitzt eine Sache als ihm nicht gehörend, d.h. für einen anderen (z.B. Wohnungsmieter, Bank als Verwahrer von Wertpapieren).
    Teilbesitz liegt vor, wenn gesonderter Besitzanteil an einer Sache gegeben ist (§ 865 BGB, z.B. abgesonderte Räume, Besitz eines einzelnen Schließfachs einer Anlage).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Besitz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Besitz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/besitz-56176 node56176 Besitz node60850 Rechtsmangel node56176->node60850 node55558 akzessorische Kreditsicherheit node61803 Teilhaberecht node60844 Recht node61803->node60844 node60027 Namensschuldverschreibung node60027->node60844 node57897 Finanzdienstleistung i.S. des ... node58369 Geschäftsleiter node62600 Wertpapier node62600->node56176 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node56176 node62358->node57897 node62358->node58369 node62358->node62600 node62358->node59401 node55930 Bank node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node56176 node55462->node60844 node61965 Treuhandkonto node55462->node61965 node56248 bewegliche Sachen node55462->node56248 node62651 wesentliche Bestandteile node58204 Geld node57354 Eigentumserwerb an beweglichen ... node57354->node56176 node57354->node55930 node57354->node62651 node57354->node58204 node57354->node56248 node60844->node56176 node57817 Faustpfandrecht node57817->node56176 node57817->node55558 node57817->node55462 node57817->node62651 node57817->node56248 node60850->node60844
    Mindmap Besitz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/besitz-56176 node56176 Besitz node60844 Recht node56176->node60844 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node56176 node57354 Eigentumserwerb an beweglichen ... node57354->node56176 node57817 Faustpfandrecht node57817->node56176 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node56176

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise