Direkt zum Inhalt

Stiftung des bürgerlichen Rechts

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    die rechtsfähige Stiftung des Privatrechts (§§ 80 ff. BGB) entsteht durch Rechtsgeschäft (sog. Stiftungsgeschäft, z.B. durch Vertrag oder letztwillige Anordnung) und staatliche Anerkennung. Sie kann durch Zeitablauf, Bedingungseintritt oder Aufhebung enden. Mitglieder oder Gesellschafter hat die rechtsfähige Stiftung nicht. I.d.R. ist sie eine selbstständige juristische Person, die durch ihren Vorstand vertreten wird (§ 86 i.V.m. § 26 II BGB). Die Stiftung des bürgerlichen Rechts ist die Regelform der Stiftung. Vielfach liegen sog. Kapitalstiftungen vor, aus deren Ertrag der Stiftungszweck erfüllt wird. Neben Immobilien werden meist festverzinsliche (Wert-)Papiere öffentlicher Emittenten als Anlageform gewählt. Die Stiftungsgesetze der Länder gestatten ggf. auch die Anlage von Vermögensteilen in Aktien. Die Stiftung des bürgerlichen Rechts ist regelmäßig gehalten, ihr Vermögen auf Dauer zu erhalten und die Erträge satzungsgemäßen Zwecken zuzuführen. Von einer sog. Familienstiftung wird gesprochen, wenn der Stiftungszweck in der materiellen Förderung von bestimmten Familienangehörigen liegt. Durch vertragliche Gestaltung kann sichergestellt werden, dass etwa Stimmrechte und damit die unternehmerischen Aktivitäten unabhängig von den Eigentumsverhältnissen ausgestaltet sein können, um einer Unternehmerfamilie trotz Verzichts auf das Eigentum am Unternehmen (u.U. auch auf Erträge bei bestimmten steuerlichen Konstellationen) die unternehmerische Kontrolle zu erhalten. Als besondere Variante kann ggf. eine Stiftung & Co. KG errichtet werden. Die Stiftung des bürgerlichen Rechts ist dann Komplementär dieser Kommanditgesellschaft (KG).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Stiftung des bürgerlichen Rechts"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Stiftung des bürgerlichen Rechts Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stiftung-des-buergerlichen-rechts-61618 node61618 Stiftung des bürgerlichen ... node62333 Vertrag node61618->node62333 node57486 Emittent node61618->node57486 node59084 juristische Person node61618->node59084 node60848 Rechtsgeschäft node61618->node60848 node62277 Vermögen node61618->node62277 node70632 kollusives Handeln node70632->node62333 node70632->node60848 node57817 Faustpfandrecht node57817->node62333 node61394 Sonderbetriebsausgaben node61394->node62333 node59130 Kapitalmarkt node59130->node57486 node71051 Clearstream Banking AG ... node71051->node57486 node57478 Emissionserlös node57478->node57486 node61219 Schuldverschreibung node57486->node61219 node60844 Recht node62362 Vinkulierung node62362->node60848 node60848->node60844 node61586 Steuerarten node61586->node62277 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node62277 node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node62277 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node62277->node61590 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59084 node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node59084 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59084 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node59084 node62246->node60848 node55824 Auslagerung node55824->node62333
    Mindmap Stiftung des bürgerlichen Rechts Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stiftung-des-buergerlichen-rechts-61618 node61618 Stiftung des bürgerlichen ... node59084 juristische Person node61618->node59084 node62277 Vermögen node61618->node62277 node60848 Rechtsgeschäft node61618->node60848 node57486 Emittent node61618->node57486 node62333 Vertrag node61618->node62333

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete