Direkt zum Inhalt

Und-Konto

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Das Und-Konto ist ein Gemeinschaftskonto mit gemeinschaftlicher Verfügungsberechtigung aller Kontoinhaber.

    2. Außen- und Innenverhältnis: Ein auf mehrere Personen lautendes Gemeinschaftskonto wird dann als Und-Konto errichtet, wenn gemeinschaftliche Verfügungsbefugnis ausdrücklich gewünscht ist. Diese Weisung muss beim sog. vertraglichen Und-Konto im Kontoeröffnungsantrag klar und unmissverständlich aufgenommen werden. (Das übliche Wort „und” zwischen den Namen der Kontoinhaber begründet für sich allein noch kein Und-Konto) Diese schuldrechtliche Vereinbarung bewirkt, dass zwischen kontoführendem Kreditinstitut und den Kontomitinhabern ein gesamthandsgläubigerähnliches Rechtsverhältnis begründet wird (Außenverhältnis). Daraus folgt, dass die Kontoinhaber nur gemeinschaftliche Verfügungsbefugnis besitzen und das Kreditinstitut nur an alle zusammen befreiend leisten darf. Auch Gutschriften können nur erfolgen, wenn sie die Kontoinhaber gemeinschaftlich betreffen. Befinden sich die Kontoinhaber in einer gesetzlich vorgesehenen Gesamthandsgemeinschaft, beruht die gemeinschaftliche Verfügungsbefugnis nicht auf vertraglicher Regelung, sondern folgt unmittelbar aus dem Gesetz. Man spricht dann von einem gesetzlichen Und-Konto. Der in der Praxis gängigste Fall ist die ungeteilte Erbengemeinschaft (gemäß §§ 2032, 2038 BGB). Auch bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (BGB-Gesellschaft, GbR) kann eine vergleichbare Konstruktion vorliegen (§§ 705, 709 BGB). Maßgebend für die Berechtigung im Innenverhältnis sind die intern wirkenden gesetzlichen Bestimmungen, die aber Außenstehenden im Normalfall unbekannt bleiben.

    3. Verfügungsberechtigung: Unabhängig von der dem Und-Konto im Außenverhältnis zugrunde liegenden Rechtskonstruktion gilt für alle Kontomitinhaber, dass sie nur gemeinschaftlich verfügen oder sonstige Rechte (Verpfändung, Abtretung, Kündigung, Änderung der Vertragsbedingungen usw.) geltend machen können. Will ein Kontomitinhaber alleine sein Verfügungsrecht ausüben, so benötigt er dazu eine von allen anderen Mitinhabern erklärte Vollmacht. Soweit es sich bei dem Und-Konto um ein Sparkonto handelt, sind aber Verfügungen im Rahmen der Legitimationswirkung des Sparbuchs (§ 808 BGB) an einen Kontomitinhaber zulässig, wenn dieser das Sparbuch vorlegen kann.

    4. Eingehen von Verbindlichkeiten und Haftung für Verbindlichkeiten: Die Kontoinhaber können Verbindlichkeiten gegenüber den Kreditinstituten nur gemeinsam eingehen. Sie haften als Gesamtschuldner.

    5. AGB-Pfandrecht: Guthaben auf einem Und-Konto haften aufgrund des AGB-Pfandrechts (Nr. 14 AGB Banken, Nr. 21 AGB Sparkassen) nur für gemeinschaftlich begründete Verbindlichkeiten aller Kontomitinhaber.

    6. Pfändung: Ein Vollstreckungstitel muss gegen alle Kontomitinhaber gerichtet sein.

    Gegensatz: Oder-Konto.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Und-Konto"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Und-Konto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/und-konto-62086 node62086 Und-Konto node58339 Gesamthandsgemeinschaft node62086->node58339 node61454 Sparkonto node62086->node61454 node60177 Oder-Konto node62086->node60177 node55462 AGB-Pfandrecht node62086->node55462 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node62086->node58382 node60844 Recht node58339->node60844 node58340 Gesamthandsvermögen node58339->node58340 node61459 Sparurkunde Verlust node61459->node61454 node60196 offene Zession node61454->node60196 node59307 Kontovollmacht node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node61454 node60177->node59307 node60177->node62246 node60002 Nachlasskonto node60002->node58339 node60002->node61454 node55462->node60177 node62524 Wechsel node55462->node62524 node61965 Treuhandkonto node55462->node61965 node56248 bewegliche Sachen node55462->node56248 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node58339 node55702->node58382 node45573 Personengesellschaft node45573->node58382 node58382->node60844 node58382->node58340 node57817 Faustpfandrecht node57817->node55462
    Mindmap Und-Konto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/und-konto-62086 node62086 Und-Konto node55462 AGB-Pfandrecht node62086->node55462 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node62086->node58382 node58339 Gesamthandsgemeinschaft node62086->node58339 node60177 Oder-Konto node62086->node60177 node61454 Sparkonto node62086->node61454

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete