Direkt zum Inhalt

kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Zurückbehaltungsrecht eines Kaufmanns (§§ 1 ff. HGB), dem fällige Forderungen aus beiderseitigen Handelsgeschäften gegenüber einem anderen Kaufmann zustehen, an ihm überlassenen beweglichen Sachen und Wertpapieren des Schuldners (§§ 369 - 372 HGB), das dem Gläubiger (ähnlich wie ein Pfandrecht) die Befugnis zur Befriedigung aus der Sache (§ 371 HGB) und im Insolvenzverfahren des Schuldners ein Absonderungsrecht gemäß § 51 Nr. 3 InsO (Absonderung) vermittelt. Das kaufmännische Zurückbehaltungsrecht endet grundsätzlich mit Verlust des Besitzes (§ 369 I 1 HGB). Erwirbt eine Bank Sicherungseigentum an einer Sache (Sicherungsübereignung), an der bereits ein kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht besteht, die sich also im Besitz eines anderen Kaufmanns befindet, gilt dessen Zurückbehaltungsrecht regelmäßig auch gegenüber dem Sicherungsrecht des Kreditinstituts (§ 369 II HGB).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kaufmaennisches-zurueckbehaltungsrecht-59181 node59181 kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht node61337 Sicherungsübereignung node59181->node61337 node61078 Sachen node59181->node61078 node62600 Wertpapier node59181->node62600 node56248 bewegliche Sachen node59181->node56248 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node59181->node59401 node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62056->node59401 node61219 Schuldverschreibung node61219->node61078 node81608 Cum-cum-Geschäfte node81608->node62600 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node62600 node60428 Pauschalwertberichtigungen steuerliche Grundsätze node60428->node59401 node56248->node61337 node56248->node61078 node56248->node62600 node62651 wesentliche Bestandteile node56248->node62651 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401 node57817 Faustpfandrecht node57817->node61337 node57817->node56248 node57354 Eigentumserwerb an beweglichen ... node57354->node61337 node57354->node61078 node57354->node56248 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node61078 node55462->node62600 node55462->node56248 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node61337
    Mindmap kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kaufmaennisches-zurueckbehaltungsrecht-59181 node59181 kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht node56248 bewegliche Sachen node59181->node56248 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node59181->node59401 node62600 Wertpapier node59181->node62600 node61078 Sachen node59181->node61078 node61337 Sicherungsübereignung node59181->node61337

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete