Direkt zum Inhalt

Anlagevermittlung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bei der Anlagevermittlung handelt es sich um eine Finanzdienstleistung i.S. des KWG, die als eine der für ein Finanzdienstleistungsinstitut i.S. des KWG typischen Tätigkeiten aufgrund der Wertpapierdienstleistungs-Richtlinie in die Bankenaufsicht einbezogen wurde. Die Anlagevermittlung bezieht sich gemäß § 1 Ia 2 Nr. 1 KWG auf die bloße Vermittlung von Geschäften über die Anschaffung oder Veräußerung von Finanzinstrumenten. Bei der Entgegennahme und Übermittlung der Aufträge von Anlegern wird der Anlagevermittler als Makler i.S. von § 34c GewO tätig. Aufgrund einer Änderung durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente und der Durchführungsrichtlinie der Kommission (Finanzmarktrichtlinie-Umsetzungsgesetz) vom 16.7.2007 (BGBl I 1330) fällt die Tätigkeit des Nachweismaklers i.S. des § 34c GewO nicht länger unter die Anlagevermittlung, sondern ist der Anlageberatung nach § 1 Ia 2 Nr. 1a KWG zuzuordnen. Wird die Anlagevermittlung gewerbsmäßig oder in einem Umfang erbracht, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, ist hierfür – unabhängig von der Rechtsform des Unternehmens (natürliche Person, Personengesellschaft, juristische Person) – die schriftliche Erlaubnis durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erforderlich (§ 32 I i.V. mit § 1 Ia 2 Nr. 1 KWG; Erlaubniserteilung für Institute). Voraussetzung für die Erteilung der Erlaubnis zur Erbringung der Anlagevermittlung ist u.a. ein Anfangskapital im Gegenwert von mind. 50.000 Euro (§ 33 I 1 Nr. 1 Buchstabe a KWG), wenn der Anlagevermittler nicht befugt ist, sich bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen Eigentum oder Besitz an Geldern oder Wertpapieren von Kunden zu verschaffen, und er nicht (auch) auf eigene Rechnung mit Finanzinstrumenten handelt. Anstelle des Anfangskapitals kann auch der Abschluss einer geeigneten Versicherung zum Schutz der Kunden (Versicherungssumme von mind. einer Mio. Euro für jeden Versicherungsfall und eine Versicherungssumme von mind. 1,5 Mio. Euro für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahrs) nachgewiesen werden (§ 33 I 2 KWG).

    Mindmap Anlagevermittlung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/anlagevermittlung-55640 node55640 Anlagevermittlung node56489 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... node55640->node56489 node55964 Bankenaufsicht node55640->node55964 node62600 Wertpapier node55640->node62600 node57920 Finanzinstrumente node55640->node57920 node55700 Anzeigen der Institute ... node55700->node56489 node55700->node55964 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node70518 Liquiditätsverordnung (LiqV) node70518->node55640 node70518->node59401 node70518->node62600 node70518->node57920 node56968 Deutsche Bundesbank node70518->node56968 node99306 Verwahrstelle node99306->node56489 node56489->node62600 node57852 festverzinsliche (Wert-)Papiere node57852->node55964 node59060 Jahresabschluss der Kreditinstitute ... node59060->node55964 node58614 Haftsummenzuschlag node55964->node58614 node61219 Schuldverschreibung node62600->node61219 node55487 Aktie node62600->node55487 node59130 Kapitalmarkt node56958 Derivate node60334 Orderschuldverschreibung node57920->node59130 node57920->node56958 node57920->node60334 node57920->node55487 node59012 Investmentfonds node59012->node56489 node59012->node62600 node56573 Capital Asset Pricing ... node56573->node62600
    Mindmap Anlagevermittlung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/anlagevermittlung-55640 node55640 Anlagevermittlung node62600 Wertpapier node55640->node62600 node57920 Finanzinstrumente node55640->node57920 node55964 Bankenaufsicht node55640->node55964 node56489 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... node55640->node56489 node70518 Liquiditätsverordnung (LiqV) node70518->node55640

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete