Direkt zum Inhalt

Handelsbuch

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Zusammenfassung (der Vermögensgegenstände) des Wertpapierhandels eines Instituts i.S. des KWG (Kreditinstitut i.S. des KWG, Finanzdienstleistungsinstitut i. S. des KWG) zum Zwecke der Bankenaufsicht, die von der EG-Kapitaladäquanz-Richtlinie (Art. 2 VI) veranlasst und in Form des § 1 XII KWG in deutsches Recht umgesetzt worden ist. Der Zweck des Handelsbuches besteht in der separaten Erfassung und Bewertung von Risikopositionen aus dem Handel mit Wertpapieren (Handelsbuch-Risikopositionen). Für die Zuordnung einer Position zum Handelsbuch ist die Absicht der kurzfristigen Erzielung eines Handelserfolgs maßgeblich. Der Begriff dieses "Handelszwecks" ist gesetzlich nicht definiert. Ausgangspunkt für die Abgrenzung des Handelsbestands ist der Begriff Finanzinstrumente. Wie diese sind auch Edelmetalle, handelbare Forderungen und Anteile dem Handelsbuch zuzurechnen, sofern hieraus ein Eigenhandelserfolg im Sinne eines Nettoertrags aus Finanzgeschäften (Arbitrage) erzielt werden soll. Das Handelsergebnis ist nach § 340c I HGB als (Netto-)Ertrag oder (Netto-)Aufwand aus Finanzgeschäften auszuweisen. Wertpapiere, die nicht dem Handelsbestand angehören, sind Finanzanlagen oder aber Wertpapiere der Liquiditätsreserve im Sinne der Negativabgrenzung in § 340f I HGB.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Handelsbuch"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Handelsbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbuch-58631 node58631 Handelsbuch node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node58631->node59401 node58633 Handelsergebnis node58631->node58633 node61219 Schuldverschreibung node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59401 node59192 Kernkapital node59192->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401 node61041 RoI-Analyse node61041->node58633 node58430 Gewinn- und Verlustrechnung ... node62851 Zinsergebnis node58633->node58430 node58633->node62851 node62600 Wertpapier node58633->node62600 node56248 bewegliche Sachen node56248->node62600 node60027 Namensschuldverschreibung node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node58631 node57921->node62600 node70517 beizulegender Zeitwert node57921->node70517 node62831 Zinsänderungsrisiko node57921->node62831 node55448 Adressenausfallrisiko node57921->node55448 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62600 node58537 Großkredit node81796 Capital Requirements Regulation node70465 antizyklischer Kapitalpuffer node81793 Gesamtrisikobetrag node70465->node81793 node81780 Gesamtkapitalquote node81780->node81793 node81793->node58631 node81793->node58537 node81793->node81796 node62600->node58631 node62600->node61219 node62600->node60027 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node59401
    Mindmap Handelsbuch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbuch-58631 node58631 Handelsbuch node62600 Wertpapier node58631->node62600 node58633 Handelsergebnis node58631->node58633 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node58631->node59401 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node58631 node81793 Gesamtrisikobetrag node81793->node58631

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete