Direkt zum Inhalt

Risikoaktiva

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Der Begriff Risikoaktiva war die Bezeichnung im damaligen Grundsatz I für Aktiva eines Instituts i.S. des KWG, die mit bestimmten bankbetrieblichen Risiken behaftet waren. Der Grundsatz  I schrieb vor, dass das haftende Eigenkapital der Kreditinstitute mindestens 8 Prozent der nach ihrem Risiko gewichteten Aktiva (Risikoaktiva) betragen musste (Solvabilitätskoeffizient).

    2. Arten:
    a) Bilanzaktiva,
    b) außerbilanzielle Geschäfte (bilanzunwirksame Geschäfte),
    c) Finanzswaps (Financial Swap) und
    d) Finanztermingeschäfte und Optionsrechte (Optionen).

    3. Als Bilanzaktiva i.S. des Grundsatzes  I galten:
    a) Guthaben bei Zentralnotenbanken (Zentralbank) und Postgiroämtern,
    b) Schuldtitel öffentlicher Stellen und Wechsel, die zur Refinanzierung bei Zentralnotenbanken zugelassen waren,
    c) Einzugswerte, für die entsprechende Zahlungen bereits bevorschusst wurden,
    d) Forderungen an Kreditinstitute i.S. des KWG,
    e) Forderungen an Kunden,
    f) Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche (Wert-)Papiere (ohne Papiere, die Rechte aus Finanz-Termingeschäften und Optionsrechte verbrieften),
    g) Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere (ohne Papiere, die Rechte aus Finanz-Termingeschäften und Optionsrechte verbrieften),
    h) der Warenbestand von Kreditgenossenschaften,
    i) Beteiligungen,
    j) Anteile an verbundenen Unternehmen,
    k) Sachanlagen,
    l) Gegenstände, über die ein Kreditinstitut als Leasinggeber Leasingverträge (Leasing) abgeschlossen hatte,
    m) sonstige Vermögensgegenstände und
    n) Rechnungsabgrenzungsposten.

    4. Ablösung durch die Solvabilitätsverordnung: Der Grundsatz I wurde durch die neu geschaffene und am 1.1.2007 in Kraft getretene Solvabilitätsverordnung (SolvV) ersetzt. An die Stelle der Risikoaktiva traten die risikogewichteten KSA-Positionswerte (bei Anwendung des Kreditrisiko-Standardansatzes [KSA]) bzw. die risikogewichteten IRBA-Positionswerte (bei Anwendung des auf internen Ratings basierenden Ansatzes [IRBA-Ansatz]), die zur Ermittlung des modifizierten verfügbaren Eigenkapitals, das von einem Institut i.S. des KWG zur Unterlegung der aus diesen Positionen resultierenden Adressenrisiken (Adressenrisikopositionen) benötigt wurde, mit 8 Prozent zu multiplizieren waren.

    Mindmap Risikoaktiva Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/risikoaktiva-61011 node61011 Risikoaktiva node61384 Solvabilitätskoeffizient node61011->node61384 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node61011->node59401 node58972 internes Rating node61011->node58972 node61219 Schuldverschreibung node61011->node61219 node62524 Wechsel node61011->node62524 node56323 bilanzunwirksame Geschäfte node61384->node56323 node57346 Eigenmittel node61384->node57346 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401 node70575 Solvabilitätsverordnung (SolvV) node58972->node70575 node60263 Operationelles Risiko node56323->node61011 node70575->node61011 node70575->node61384 node70575->node60263 node56330 Bill of Exchange node56330->node62524 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node60027 node62538 Wechselinkasso node62538->node59401 node62538->node62524 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62524 node30122 Akzept node62524->node30122 node57908 Finanzierung node57908->node61219 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59401
    Mindmap Risikoaktiva Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/risikoaktiva-61011 node61011 Risikoaktiva node61219 Schuldverschreibung node61011->node61219 node62524 Wechsel node61011->node62524 node61384 Solvabilitätskoeffizient node61011->node61384 node70575 Solvabilitätsverordnung (SolvV) node61011->node70575 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node61011->node59401

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete