Direkt zum Inhalt

Marktpreisrisiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Sammelbegriff für alle ungeplanten Erfolgsabweichungen, die aus der ungünstigen Entwicklung von Marktpreisen resultieren. Für Kreditinstitute sind insbesondere folgende Unterformen relevant: Zinsänderungsrisiko, Währungsrisiko, Aktienkursrisiko sowie Rohwarenrisiko. Hinzu kommt jeweils das Risiko bezüglich der impliziten Volatilitäten für die vorgenannten Risikoklassen.

    2. Quantifizierung: Das Marktpreisrisiko einer Position kann auf verschiedene Weisen quantifiziert werden. Die unterschiedlichen Risikomaße ergänzen einander und stellen verschiedene Aspekte des Marktpreisrisikos dar. Sensitivitätskennzahlen beschreiben in erster Näherung das Risiko einer Position oder eines Portfolios gegenüber Marktpreisveränderungen und werden beim Hedging verwendet (Greeks). Value-at-Risk (VAR)-Kennzahlen verbinden Positions- und Marktinformationen, indem aus einem statistischen Modell für Marktbewegungen eine Aussage über potenzielle Verluste in einem vorgegebenen Zeitraum und mit einer ebenfalls vorgegebenen Wahrscheinlichkeit getroffen wird. Stresstesting untersucht den Einfluss hypothetischer extremer Marktbewegungen auf den Wert einer Position.

    I.d.R. versuchen Kreditinstitute, ihr Marktpreisrisiko dadurch zu begrenzen, dass sie für ihre Portfolios nach Geschäfts- bzw. Regionalbereichen und Risikotypen (Aktienkurse, Währungskurse, Zinssätze und Rohwarenpreise) gegliederte Limite vorgeben. Hierbei begrenzen Sensitivitätenlimite einzelne Positionen des Portfolios und VAR- und Stress-Limite gesamte Portfolios (Gesamtrisiko).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Marktpreisrisiko"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Marktpreisrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktpreisrisiko-59768 node59768 Marktpreisrisiko node59765 Markt-Modell node55499 Aktiengesellschaft (AG) node55501 Aktienindex node55510 Aktienkursrisiko node55510->node59768 node55510->node55499 node55510->node55501 node61484 spezifisches Risiko node55510->node61484 node61216 Schuldtitel öffentlicher Stellen node59516 Länderrisiko node61216->node59516 node61656 Straight Bond node61656->node59516 node59434 Kreditrisiko node59516->node59768 node59516->node59434 node55574 Alpha-Faktor node70414 Beta-Risiko node55574->node70414 node56573 Capital Asset Pricing ... node62156 Value-at-Risk (VaR) node62156->node59768 node81576 Expected Shortfall node62156->node81576 node70414->node59768 node70414->node59765 node70414->node56573 node59650 Liquiditätsrisiko node61665 strategische Risiken node61013 Risikoarten node55952 bankbetriebliche Risiken node61013->node55952 node55952->node59768 node55952->node59650 node55952->node61665 node61939 Treasury node61939->node62156 node99178 Lower Partial Moments node99178->node62156
    Mindmap Marktpreisrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktpreisrisiko-59768 node59768 Marktpreisrisiko node62156 Value-at-Risk (VaR) node62156->node59768 node55952 bankbetriebliche Risiken node55952->node59768 node70414 Beta-Risiko node70414->node59768 node59516 Länderrisiko node59516->node59768 node55510 Aktienkursrisiko node55510->node59768

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete