Direkt zum Inhalt

Rentabilität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: I.w.S. bezeichnen Rentabilitäten das Verhältnis zwischen einer Erfolgsgröße (z.B. Jahresüberschuss, ggf. auch Cashflow) zu einer Bezugs-, häufig einer Einsatzgröße. Im finanzwirtschaftlichen Kontext dominiert ein Bezug auf Kapitalgrößen. 

    2. Grundformen: In der Bilanzanalyse wird eine Erfolgsgröße auf eine für diesen Erfolg mitbestimmende Einflussgröße bezogen (Kapital, Umsatz).

    Die geläufigsten Rentabilitätskennziffern sind:
    Eigenkapitalrentabilität = (Jahresüberschuss/Eigenkapital) × 100. Die Eigenkapitalrentabilität weist aus, wie hoch sich das investierte Eigenkapital verzinst hat. Im Grundsatz und insbes. aus wertorientierter Perspektive wird gefordert, dass das eingesetzte Eigenkapital eine Mindestverzinsung generiert, die sich aus dem landesüblichen Zinsfuß sowie einer Risiko- und Kapitalerhaltungsprämie zusammensetzt.
    Gesamtkapitalrentabilität = (EBIT/Gesamtkapital) × 100. Die Gesamtkapitalrentabilität ist Ausdruck für die Leistungsfähigkeit des im Unternehmen insges. eingesetzten Kapitals. Sinkt die Gesamtkapitalrendite nachhaltig unter den Fremdkapitalzins, ist das ein Warnsignal hinsichtlich der (rentablen) Fortführung der Unternehmensaktivitäten.
    Umsatzrentabilität = (EBIT/Umsatz) × 100. Die Umsatzrentabilität gibt die durchschnittlich aus dem Umsatz erwirtschaftete Marge an.

    Vgl. auch Erfolgsanalyse der Unternehmung.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Rentabilität"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Rentabilität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rentabilitaet-60916 node60916 Rentabilität node57343 Eigenkapitalrentabilität node60916->node57343 node58341 Gesamtkapitalrentabilität node60916->node58341 node57328 Eigenkapital node60916->node57328 node60369 Overhead-Kosten node58969 interner Zinsfuß node58969->node58341 node61601 Steuern node58341->node57343 node58341->node61601 node62591 Wertberichtigung node60479 Personengesellschaft node55403 Abschreibung node58430 Gewinn- und Verlustrechnung ... node56292 Bilanzanalyse Analyse der ... node56292->node60916 node56292->node62591 node56292->node60479 node56292->node55403 node56292->node58430 node61017 Risikokosten node59773 Marktzinsmethode node60969 Return on Investment ... node60969->node60916 node61041 RoI-Analyse node60969->node61041 node56594 Cashflow node60969->node56594 node60968 Return on Equity ... node60969->node60968 node59741 Margenkalkulation node59741->node60916 node59741->node60369 node59741->node61017 node59741->node59773 node57341 Eigenkapitalkosten node59741->node57341 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node57328 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node57328 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node57328 node57341->node57328 node56021 Bankorganisation Strukturmodelle node56021->node60969 node59604 Leverage-Effekt node59604->node58341
    Mindmap Rentabilität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rentabilitaet-60916 node60916 Rentabilität node57328 Eigenkapital node60916->node57328 node58341 Gesamtkapitalrentabilität node60916->node58341 node60969 Return on Investment ... node60969->node60916 node59741 Margenkalkulation node59741->node60916 node56292 Bilanzanalyse Analyse der ... node56292->node60916

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete