Direkt zum Inhalt

Sichteinlage

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Einlagen, für die eine Laufzeit oder Kündigungsfrist nicht vereinbart ist. Sichteinlagen sind Giralgeld. Da Sichteinlagen mithin jederzeit („auf Sicht“) fällig sind, werden sie auch als „täglich fällige" Einlagen/Gelder bezeichnet.

    2. Weitere Synonyme: Sichtguthaben bzw. Sichtverbindlichkeiten, Giroeinlagen oder Kontokorrenteinlagen (Kontokorrentkonto). Zuweilen werden sie auch als Sichtdepositen (Gelddepositen) bezeichnet, obwohl der Depositenbegriff mehr den Termineinlagen vorbehalten ist. Erfasst werden auch Verbindlichkeiten mit einer vereinbarten Kündigungsfrist oder Laufzeit von weniger als einem Monat (sog. terminierte Tagesgelder).

    3. Konto: Sichteinlagen werden auf einem Girokonto (Kontokorrentkonto) bei einem Kreditinstitut unterhalten und dienen dem bargeldlosen Zahlungsverkehr. Der Kontoinhaber kann jederzeit bar oder unbar über sein Sichtguthaben verfügen. Kreditinstitute unterhalten ihrerseits Sichteinlagen zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs bei der Zentralbank oder anderen Korrespondenzbanken.

    4. Verzinsung: Sichteinlagen werden meist gar nicht oder nur gering verzinst. Das Kreditinstitut ist berechtigt, die Zinssätze einseitig festzusetzen und zu ändern, soweit nichts anderes vereinbart ist. Der jeweils geltende Zinssatz ist durch Aushang im Kassenraum bekannt zu machen. Ist ein einseitiger Zinsänderungsvorbehalt nicht vereinbart, bedürfen Änderungen des Zinssatzes einer Vertragsänderung, die nur im gegenseitigen Einvernehmen vorgenommen werden kann. Für die Zinsberechnung wird der Monat mit 30 Tagen angenommen.

    5. Geschäftspolitische Bedeutung: Der Bodensatz an Sichteinlagen (Sichteinlagen als formal kurzfristige Guthaben stehen zu einem gewissen Prozentsatz tatsächlich langfristig zur Verfügung: Bodensatztheorie) dient als Refinanzierungsquelle für das Aktivgeschäft. Zu berücksichtigen ist die sog. „Zubringerfunktion“ der Girokonten, auf denen Sichteinlagen verbucht sind und die somit zu indirekten Erträgen aus Anschlussgeschäften (Cross-selling) führen können.

    6. Bilanzierung: Ausweis auf der Passivseite unter a) Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten – täglich fällig und b) Verbindlichkeiten aus dem Bankgeschäft gegenüber andere Gläubigern – täglich fällig.

    7. Pfändung, Verpfändung und Abtretung von Sichteinlagen, Pfandrecht und Zurückbehaltungsrecht nach AGB: Pfändung in Bankkonten, AGB-Pfandrecht, Zurückbehaltungsrecht.

     

    Mindmap Sichteinlage Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/sichteinlage-61341 node61341 Sichteinlage node55462 AGB-Pfandrecht node61341->node55462 node58440 Giralgeld node58440->node61341 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58440->node58396 node58274 Geldwertstabilität node58440->node58274 node58204 Geld node58440->node58204 node62277 Vermögen node62277->node61341 node61956 Treuhand node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node60002 Nachlasskonto node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node60002->node55702 node55702->node61341 node55702->node62277 node55702->node61956 node55702->node58382 node59593 Lender of Last ... node58230 Geldmarkt node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62600 Wertpapier node55462->node62600 node62524 Wechsel node55462->node62524 node56248 bewegliche Sachen node55462->node56248 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node61341 node58253->node58440 node58253->node59593 node58253->node58230 node58253->node59401 node59130 Kapitalmarkt node58106 Fristentransformationsbeitrag node59773 Marktzinsmethode node58106->node59773 node61683 Strukturbeitrag node61683->node59773 node59642 Liquiditätskosten node59642->node59773 node59773->node61341 node59773->node59130 node57817 Faustpfandrecht node57817->node55462
    Mindmap Sichteinlage Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/sichteinlage-61341 node61341 Sichteinlage node55462 AGB-Pfandrecht node61341->node55462 node58440 Giralgeld node61341->node58440 node59773 Marktzinsmethode node59773->node61341 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node61341 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node61341

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete