Direkt zum Inhalt

Zweigniederlassung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Zweigniederlassung im Handelsrecht: rechtlich unselbstständiger, aber von der Hauptniederlassung oder anderen Zweigniederlassungen räumlich-organisatorisch getrennter Teil des Unternehmens einer natürlichen (Einzelkaufmann) oder juristischen Person oder einer Personen(handels)gesellschaft. Errichtung und Aufhebung einer Zweigniederlassung sind zur Eintragung in das Handelsregister des für die Zweigniederlassung zuständigen (Amts-)Gerichts anzumelden (§ 13 I i.V.m. III HGB). Vor der Eintragung wird auch geprüft, ob sich die Firma der Zweigniederlassung von anderen ortsansässigen Firmen unterscheidet (§ 30 HGB). Die Eintragung wird beim Gericht der Hauptniederlassung bzw. des Unternehmenssitzes vermerkt (§ 13 I HGB). Eine Sitzverlegung im Inland bestimmt sich nach § 13h HGB. Befinden sich Hauptniederlassung oder Sitz im Ausland, unterscheiden die §§ 13d–g HGB zwischen allgemeinen und besonderen Regeln (für AG und GmbH). Für Zweigniederlassungen von Kapitalgesellschaften mit Sitz im Ausland ergibt sich die Pflicht zur Offenlegung aus § 325a I HGB; gemäß § 325a II HGB gilt die Vorschrift aber nicht für Kreditinstitute i.S. von § 340 HGB. Somit ist für die überwiegende Zahl der Institute i.S. des KWG § 340l II HGB anzuwenden.

    2. Zweigniederlassung im Bankenaufsichtsrecht: in der Zweiten Bankrechtskoordinierungs-Richtlinie der EG als Zweigstelle bezeichnete „Betriebsstelle“, die einen rechtlich unselbstständigen Teil eines Euro-Kreditinstituts bildet und unmittelbar alle oder einen Teil der Geschäfte betreibt, die mit der Tätigkeit eines Kreditinstituts verbunden sind; die Zweigniederlassung ist zu unterscheiden von der rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaft. Für derartige Zweigniederlassungen von in anderen EG-Mitgliedstaaten zugelassenen Banken darf das Aufnahmeland keine Zulassung (Erlaubniserteilung für Institute) verlangen. Die aus der Richtlinie resultierenden Pflichten wurden in Deutschland durch § 24a, § 53 sowie § 53b–c KWG umgesetzt. Sie betreffen nicht nur das Gebiet der Europäischen Gemeinschaft, sondern darüber hinaus den gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Ferner gelten die Regelungen auch für Zweigniederlassungen von Wertpapierhandelsunternehmen (§ 1 IIId 3 KWG).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zweigniederlassung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zweigniederlassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweigniederlassung-62953 node62953 Zweigniederlassung node59084 juristische Person node62953->node59084 node56944 Depotgeschäft node60068 Nettoinlandsprodukt node59257 Konjunkturindikator node58848 Inlandsprodukt node59257->node58848 node61929 Transmissionsmechanismus node61929->node58848 node58848->node62953 node58848->node60068 node55682 Anstalt des öffentlichen ... node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node59084 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59084 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node59084 node59084->node55682 node59012 Investmentfonds node99306 Verwahrstelle node59012->node99306 node62603 Wertpapierdarlehen node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node62953 node58886 Institutsgruppen i.S. des ... node57941->node58886 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node57941->node59401 node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node57941->node99286 node57922 Finanzintermediäre node57941->node57922 node99353 Marktgerechtigkeitskontrolle node99306->node62953 node99306->node56944 node99306->node62603 node99306->node99353 node59961 Multi Channel Banking node62954 Zweigstelle node59961->node62954 node55993 Bankgeschäfte i.S. des ... node57897 Finanzdienstleistung i.S. des ... node59847 Mindestanforderungen an das ... node59847->node62954 node62954->node62953 node62954->node55993 node62954->node57897 node59976 Multiplikator-Akzelerator-Prozess node59976->node58848
    Mindmap Zweigniederlassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweigniederlassung-62953 node62953 Zweigniederlassung node59084 juristische Person node62953->node59084 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node62953 node62954 Zweigstelle node62954->node62953 node99306 Verwahrstelle node99306->node62953 node58848 Inlandsprodukt node58848->node62953

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete