Direkt zum Inhalt

Kapitalstruktur

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Die Kapitalstruktur beschreibt die Zusammensetzung des Kapitals eines Unternehmens. Die Untersuchung der Kapitalstruktur findet bei der Finanzanalyse im Hinblick auf die Abschätzung von Finanzierungsrisiken statt. Zur Beurteilung der Kapitalstruktur dienen vertikale Kennzahlen auf der Passivseite der Bilanz. Hierbei stehen folgende drei Kennzahlen im Mittelpunkt: statischer Verschuldungsgrad (Verhältnis von Fremdkapital zu Eigenkapital), dynamischer Verschuldungsgrad (Verhältnis von Effektivverschuldung zu Cashflow), kurzfristige Verschuldungsintensität (Verhältnis von kurzfristigem Fremdkapital zu Fremdkapital). Soll anhand dieser Kennzahlen ein Urteil über die finanzielle Stabilität eines Unternehmens gefällt werden, so muss notwendigerweise eine bestimmte Vorstellung über das optimale Verhältnis von Eigenkapital zu Fremdkapital bestehen. Da hierzu jedoch keine allgemeine Norm existiert, lässt sich lediglich generell feststellen, dass bei größerem Eigenkapitalanteil die finanzielle Stabilität höher ist und somit bei größerem Ertragsrisiko auch der Eigenkapitalanteil entsprechend höher sein sollte. Jedoch sind Rentabilitäts- und Sicherheitsaspekte gegeneinander abzuwägen. Unter Rentabilitätsaspekten wird ein Unternehmen das Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital wählen, das die höchste Eigenkapitalrentabilität bietet (Leverage-Effekt).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kapitalstruktur"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kapitalstruktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalstruktur-59140 node59140 Kapitalstruktur node59604 Leverage-Effekt node59140->node59604 node57343 Eigenkapitalrentabilität node59140->node57343 node57328 Eigenkapital node60910 Rendite node57915 Finanzierungsregeln node57915->node59604 node59604->node57328 node59604->node60910 node58341 Gesamtkapitalrentabilität node59604->node58341 node60917 Rentabilitätsbedarfsrechnung im RoI-Konzept ... node60917->node57343 node59130 Kapitalmarkt node60968 Return on Equity ... node57343->node57328 node57343->node59130 node57343->node60968 node62049 Umlaufvermögen node62277 Vermögen node56321 Bilanzstruktur node56321->node59140 node56321->node57328 node56321->node62049 node56321->node62277 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59140 node58886 Institutsgruppen i.S. des ... node57941->node58886 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node57941->node59401 node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node57941->node99286 node57922 Finanzintermediäre node57941->node57922 node61067 Rückstellungen node61601 Steuern node56594 Cashflow node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node59140 node56293->node61067 node56293->node61601 node56293->node56594
    Mindmap Kapitalstruktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalstruktur-59140 node59140 Kapitalstruktur node57343 Eigenkapitalrentabilität node59140->node57343 node59604 Leverage-Effekt node59140->node59604 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59140 node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node59140 node56321 Bilanzstruktur node56321->node59140

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete