Direkt zum Inhalt

Prokura

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Charakterisierung:
    a) Handelsrechtliche Vollmacht, die nur von einem Kaufmann erteilt werden kann. Die Prokura ermächtigt zu allen Arten von Rechtsgeschäften, die der Betrieb eines Handelsgewerbes mit sich bringt (§ 49 I HGB), ist gegenüber dritten Personen regelmäßig nicht beschränkbar und kann nur von dem Inhaber eines Handelsgeschäftes oder von seinem gesetzlichen Vertreter (bei Minderjährigen deren Eltern, bei juristischen Personen deren Organe) erteilt werden (§ 48 HGB). Der Prokurist ist zu allen Geschäften ermächtigt mit Ausnahme solcher Erklärungen, die der Betrieb eines Handelsgewerbes nicht mit sich bringt (Privatgeschäfte; z.B. familienrechtliche Geschäfte); ferner Geschäfte, die nur der Inhaber selbst vornehmen kann (Inhabergeschäfte; z.B. Prokuraerteilung oder Unterzeichnung einer Bilanz oder Steuererklärung sowie Einstellung oder Veräußerung des Unternehmens). Für Veräußerung und Belastungen von Grundstücken benötigt der Prokurist zusätzlich eine besondere Vollmacht (§ 49 II HGB).
    b) Im Innenverhältnis kann eine Vereinbarung über den Umfang der Prokura getroffen werden (z.B. Verbot, für das Unternehmen Wechsel zu akzeptieren, Beschränkung auf bestimmte Geschäfte bzw. Volumina, vgl. § 50 HGB). Dritte brauchen interne Beschränkungen grundsätzlich nur dann gegen sich gelten zu lassen, wenn sie arglistig mit dem Prokuristen zum Nachteil des Geschäftsherrn zusammengewirkt oder aber vorsätzlich (Vorsatz) oder grob fahrlässig (Fahrlässigkeit) im Hinblick auf die Nichtberechtigung gehandelt haben. Außer bei solchen Missbrauchsfällen ist eine Beschränkung regelmäßig im Außenverhältnis unwirksam (§ 50 I, II HGB). Zu unterscheiden sind Einzelprokura als Vollmacht an eine einzige Person und Gesamtprokura als Vollmacht an mehrere Personen gemeinschaftlich (§ 48 II HGB). Die Filialprokura erstreckt sich nur auf den Bereich einer von mehreren Niederlassungen, die unter verschiedenen Firmen (Firma) betrieben werden (§ 50 III HGB). Gesamtprokura und Filialprokura sind grundsätzlich Möglichkeiten, die Wirkung der Prokura ggf. nach außen hin zu begrenzen. Bei der Gesamtprokura können regelmäßig nur zwei Prokuristen gemeinschaftlich wirksame Willenserklärungen abgeben.

    2. Erteilung und Löschung der Prokura sind zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden (§ 53 HGB; diese wirkt regelmäßig deklaratorisch). Geschäftskunden müssen gegenüber Banken eine Änderung der Vertretungsverhältnisse, wozu auch das Erlöschen der Prokura gehört, unverzüglich mitteilen (Nr. 11 I AGB Banken, Nr. 20 I a) AGB Sparkassen). Daher trifft sie trotz entsprechender Handelsregistereintragung ggf. regelmäßig ein Mitverschulden, wenn sie die Benachrichtigung ihrer Bank versäumt haben.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Prokura"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Prokura Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prokura-60699 node60699 Prokura node58394 gesetzlicher Vertreter node60699->node58394 node62524 Wechsel node60699->node62524 node61586 Steuerarten node59084 juristische Person node61586->node59084 node59574 Legitimationsprüfung node59574->node58394 node56126 bedeutende Beteiligung i.S. ... node56126->node58394 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node58394 node60479 Personengesellschaft node58653 Handlungsvollmacht node58644 handelsrechtliche Vollmachten node58644->node60699 node58644->node60479 node58644->node58653 node58644->node59084 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59084 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node60699 node62246->node59084 node59307 Kontovollmacht node62246->node59307 node61965 Treuhandkonto node62246->node61965 node56330 Bill of Exchange node56330->node62524 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node62524 node60197->node59084 node30122 Akzept node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62524 node62524->node30122 node59084->node60699 node62775 Zeichnungsberechtigung node62775->node62246 node59295 Kontoeröffnung node59295->node58394
    Mindmap Prokura Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prokura-60699 node60699 Prokura node62524 Wechsel node60699->node62524 node59084 juristische Person node60699->node59084 node58394 gesetzlicher Vertreter node60699->node58394 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node60699 node58644 handelsrechtliche Vollmachten node58644->node60699

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete