Direkt zum Inhalt

Kapitalbilanz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Teilbilanz der Zahlungsbilanz, in der die Kapitalbewegungen gegenübergestellt werden, die Veränderungen der Forderungen (Kapitalexport) und Verbindlichkeiten (Kapitalimport) des Inlands gegenüber dem Ausland darstellen. Häufig wird aber die Änderung der Auslandsposition der Zentralbank (Währungsreserven) ausgenommen und in der Gold- und Devisenbilanz gesondert ausgewiesen.

    Diese enger umgrenzte Kapitalbilanz wird von der Deutschen Bundesbank in die Darstellung des langfristigen und des kurzfristigen Kapitalverkehrs unterteilt, wobei die Grenze i.d.R. bei einer (ursprünglichen) Laufzeit von einem Jahr gezogen wird. Der langfristige Kapitalverkehr umfasst Direktinvestitionen, Portfolioinvestitionen sowie v.a. Finanzierungshilfen an Entwicklungsländer. Zum kurzfristigen Kapitalverkehr gehören neben Veränderungen der kurzfristigen Forderungen und Verbindlichkeiten der Kreditinstitute (auch „Devisenposition der Kreditinstitute” oder „private Devisenreserven” genannt) und der öffentlichen Hand auch Veränderungen der kurzfristigen Forderungen und Verbindlichkeiten der Unternehmen aus Finanzkrediten sowie Zielgewährungen und Anzahlungen im Waren- und Dienstleistungsverkehr (Handelskredite). Der kurzfristige Kapitalverkehr wird stark von der jeweiligen Situation an den Geld- und Devisenmärkten beeinflusst; er erfasst die kurzfristigen Mittelverlagerungen zwischen dem inländischen Markt und dem Euromarkt.

    Neben der Gliederung nach der Fristigkeit wird in der Kapitalbilanz auch nach beteiligten inländischen Sektoren unterschieden. Aus geldpolitischer Sicht kommt dabei der Differenzierung zwischen dem Kapitalverkehr der Banken und dem der Nichtbanken besondere Bedeutung zu (Geldmenge).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kapitalbilanz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kapitalbilanz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbilanz-59101 node59101 Kapitalbilanz node62785 Zentralbank node59101->node62785 node58230 Geldmarkt node59101->node58230 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node59101->node59401 node62753 Zahlungsbilanz node59101->node62753 node59773 Marktzinsmethode node59773->node58230 node62457 Währung node58440 Giralgeld node58252 Geldschöpfung node58252->node59101 node58252->node62457 node58252->node58440 node58204 Geld node58252->node58204 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62785 node58274 Geldwertstabilität node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node62785->node58274 node62785->node58396 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node58230 node61407 Sonderziehungsrecht (SZR) node61407->node62753 node58844 Inländerkonzept node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62753->node58844 node62753->node62388 node60428 Pauschalwertberichtigungen steuerliche Grundsätze node60428->node59401 node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62056->node59401 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node58230 node60197->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node58252 node58253->node62785 node58253->node58230 node58253->node59401
    Mindmap Kapitalbilanz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbilanz-59101 node59101 Kapitalbilanz node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node59101->node59401 node62753 Zahlungsbilanz node59101->node62753 node58230 Geldmarkt node59101->node58230 node62785 Zentralbank node59101->node62785 node58252 Geldschöpfung node58252->node59101

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete