Direkt zum Inhalt

internationaler Zahlungsverkehr

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gesamtheit aller Zahlungsvorgänge zwischen Inland und Ausland, die durch den Außenhandel, durch den Dienstleistungsverkehr des Inlands mit dem Ausland (Dienstleistungsbilanz) sowie durch den Kapitalverkehr des Inlands mit dem Ausland (Kapitalbilanz) ausgelöst werden. Der internationale Zahlungsverkehr wird von den Kreditinstituten und der Deutschen Bundesbank getragen. Die Bankleistungen im Zahlungsverkehr mit dem Ausland umfassen Zahlungen in Euro oder in fremder Währung (Devisen, Devisenhandel, Sorten), sind Zahlungen zwischen Gebietsansässigen und Gebietsfremden und können in Form von nichtdokumentären Zahlungen (Clean Payment) und von dokumentären Zahlungen abgewickelt werden. Die Bankleistungen im internationalen Zahlungsverkehr schließen die Führung von Konten in fremder Währung (Valutakonto, Fremdwährungskonto) sowie die Führung von Euro-Konten für Gebietsfremde und die Zurverfügungstellung von Informationen über devisenrechtliche und andere außenwirtschaftliche Regelungen ein (Konvertibilität, Devisenbewirtschaftung, Außenwirtschaftsrecht). Sie umfassen die Bereitstellung und Verfügbarmachung von Instrumenten zur Durchführung von bargeldlosen Zahlungen, die Entgegennahme und Gutschrift von eingehenden Zahlungen (Überweisung [Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr], Scheck [Bank-Orderscheck, Privatscheck], Kreditkarte, Reisescheck) sowie das Angebot zum Verkauf und Ankauf von ausländischem Bargeld (Sorten). Kreditinstitute stellen Instrumente der bargeldlosen Zahlungsabwicklung mit dem Ausland (Überweisungen und Scheckzahlungen) auch in Verbindung mit Instrumenten der Zahlungssicherung zur Verfügung (Dokumentenakkreditiv, Dokumenteninkasso) und wickeln Akkreditive und Inkassi ab. Voraussetzung für die Durchführung des internationalen Zahlungsverkehrs ist die internationale Zusammenarbeit von Kreditinstituten. Sie basiert auf im Ausland tätigen Tochtergesellschaften und Zweigstellen ausländischer Kreditinstitute, auf Korrespondenzverbindungen zwischen inländischen und ausländischen Banken und Sparkassen (Agency Arrangement) und schließt in vielen Fällen Kontoverbindungen und Einräumung von Kreditlinien (Fazilität) ein. Wesentliches Element der rationellen Abwicklung im internationalen Zahlungsverkehr ist das SWIFT-Verfahren (SWIFT). Die Deutsche Bundesbank sorgt (Deutsche Bundesbank, Aufgabe nach § 3 BBankG) für die bankmäßige Abwicklung des Zahlungsverkehrs nicht nur im Inland, sondern auch mit dem Ausland. Die Sorge für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs umfasst die Bereitstellung von Einrichtungen und Durchführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bundesbank über den Devisenverkehr sind z.B. Zahlungsaufträge nach dem Ausland, die Abgabe von Schecks auf das Ausland und der vereinfachte Einzug von Auslandsschecks für Kreditinstitute und öffentliche Verwaltungen geregelt. Der Bundesbank sind auch wichtige Zahlungsvorgänge zwischen Inland und Ausland zu melden (Meldungen über den Außenwirtschaftsverkehr).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "internationaler Zahlungsverkehr"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap internationaler Zahlungsverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationaler-zahlungsverkehr-58948 node58948 internationaler Zahlungsverkehr node56047 bargeldloser Zahlungsverkehr node58948->node56047 node57139 Dokumenteninkasso node58948->node57139 node62767 Zahlungsverkehr node58948->node62767 node56662 Clean Payment node58948->node56662 node57136 Dokumentenakkreditiv node58948->node57136 node60611 Preisaushang node60611->node62767 node58440 Giralgeld node62524 Wechsel node56047->node58440 node56047->node62524 node56047->node62767 node61134 Scheck node56047->node61134 node60050 Negoziierung node62600 Wertpapier node62600->node62767 node62457 Währung node57139->node57136 node62748 Zahlungsanweisung zur Verrechnung ... node62748->node62767 node62767->node62457 node56662->node57139 node56662->node57136 node62752 Zahlungsbedingungen im Außenhandel node56662->node62752 node57136->node60050 node62752->node57139 node62752->node57136 node59262 Konnossement node59262->node57139 node59262->node57136
    Mindmap internationaler Zahlungsverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationaler-zahlungsverkehr-58948 node58948 internationaler Zahlungsverkehr node57139 Dokumenteninkasso node58948->node57139 node62767 Zahlungsverkehr node58948->node62767 node57136 Dokumentenakkreditiv node58948->node57136 node56662 Clean Payment node58948->node56662 node56047 bargeldloser Zahlungsverkehr node58948->node56047

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete