Direkt zum Inhalt

Währungsreserve

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Allgemein:
    a) Begriff: von der Zentralbank eines Landes gehaltene Zahlungsmittel, die in anderen Staaten akzeptiert werden und die das jeweilige Land entweder nicht selbst schaffen kann oder die es unter Einsatz von Produktionsfaktoren bereitstellen muss (Gold, andere monetäre Metalle). Währungsreserven dienen der Sicherung der außenwirtschaftlichen Liquidität eines Landes, also der Stützung des Außenwertes der Währung.

    b) Hauptfunktionen: Defizitfinanzierung der Leistungsbilanz, insbesondere Importüberschüsse, bei Aufrechterhaltung fester Wechselkurse. Ein hoher bzw. zunehmender Bestand an Währungsreserven ist Zeichen einer stabilen Währung.

    2. Dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge zählt zu den Währungsreserven der Zentralbanken: das Währungsgold, die kurzfristigen Forderungen in konvertierbaren Währungen, insbesondere in der Reservewährung US-Dollar, die Reserveposition im IWF (die sich aus den Ziehungsrechten und den Forderungen im Rahmen der Allgemeinen Kreditvereinbarungen zusammensetzt) und die Sonderziehungsrechte (SZR). Zählt man die internationalen Kreditlinien mit zu den Währungsreserven, sind diese mit internationaler Liquidität gleichzusetzen. Diese Gliederung wird auch von der Deutschen Bundesbank verwendet. Der Nettobestand an Währungsreserven ergibt sich durch Abzug der Auslandsverbindlichkeiten. Die Währungsreserven sind Teil der Auslandsposition der Bundesbank (Auslandsvermögensstatus).

    3. Keine offiziellen Währungsreserven sind die Devisenreserven der Kreditinstitute (Kapitalbilanz).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Währungsreserve"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Währungsreserve Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/waehrungsreserve-62477 node62477 Währungsreserve node62785 Zentralbank node62477->node62785 node62457 Währung node62477->node62457 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62477->node59401 node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62056->node59401 node62582 Weltwirtschaft node58955 Internationale Währungsordnung node62582->node58955 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node62785->node58396 node58274 Geldwertstabilität node62785->node58274 node58126 Fundamentalanalyse node62753 Zahlungsbilanz node58126->node62753 node58955->node62477 node58955->node62753 node58955->node62457 node61407 Sonderziehungsrecht (SZR) node58955->node61407 node56302 Bilanz der Vermögensübertragungen node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62753->node62477 node62753->node56302 node62753->node62388 node60428 Pauschalwertberichtigungen steuerliche Grundsätze node60428->node59401 node62457->node58274 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node62785 node58253->node59401 node59176 Kaufkraftparitätentheorie node59176->node62457 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62785 node62543->node62457 node58396->node62457 node61407->node62477
    Mindmap Währungsreserve Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/waehrungsreserve-62477 node62477 Währungsreserve node62457 Währung node62477->node62457 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62477->node59401 node62785 Zentralbank node62477->node62785 node62753 Zahlungsbilanz node62753->node62477 node58955 Internationale Währungsordnung node58955->node62477

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete