Direkt zum Inhalt

Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Allgemein: auf marktmäßigen Reaktionen der Geldmärkte und Gütermärkte beruhende Selbstregulierung der Zahlungsbilanz in Richtung auf ein (Zahlungsbilanz-)Gleichgewicht (Zahlungsbilanzausgleich).

    2. Bei flexiblen Wechselkursen reagiert der Wechselkurs wie ein Preismechanismus auf ein Zahlungsbilanzungleichgewicht. Bei einem Zahlungsbilanzüberschuss steigt das Angebot ausländischer Devisen auf dem Devisenmarkt, was zum Sinken der Preisnotierung des Wechselkurses führt. Da dann die in Inlandswährung ausgedrückten Inlandspreise steigen, werden Einfuhren billiger und Ausfuhren teurer (Effekt einer Aufwertung). Nehmen daraufhin die Importmengen zu und die Exportmengen ab, können die Erhöhung der Devisennachfrage und die Verringerung des Devisenangebots den Zahlungsbilanzüberschuss beseitigen.

    3. Bei festen Wechselkursen reagieren das Preisniveau und/oder das Inlandsprodukt auf Zahlungsbilanzungleichgewichte. So erhöht z.B. ein Zahlungsbilanzüberschuss aufgrund der Interventionen am Devisenmarkt seitens der Zentralbank die inländische Geldmenge (sofern keine Neutralisierung durch die Geldpolitik erfolgt), was Preissteigerungen auf den Gütermärkten (importierte Inflation) und Zinssenkungen auf den Geld- und Kapitalmärkten bewirken kann. Die Preissteigerungen können höhere Importe und rückläufige Exporte nach sich ziehen, die Zinssenkungen bieten Anreiz zu Kapitalexporten. Die damit verbundenen Veränderungen der Teilbilanzen mindern bzw. beseitigen den Zahlungsbilanzüberschuss.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zahlungsbilanzausgleichsmechanismus-62755 node62755 Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus node62785 Zentralbank node62755->node62785 node58230 Geldmarkt node62755->node58230 node62753 Zahlungsbilanz node62755->node62753 node59130 Kapitalmarkt node62755->node59130 node58777 importierte Inflation node62755->node58777 node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62785 node58274 Geldwertstabilität node62785->node58274 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node62785->node58396 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node58230 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node62785 node58253->node58230 node58126 Fundamentalanalyse node58126->node62753 node58955 Internationale Währungsordnung node58955->node62753 node56302 Bilanz der Vermögensübertragungen node62753->node62388 node62753->node56302 node61219 Schuldverschreibung node59130->node61219 node59585 Leistungsbilanz node59634 Liquidität node58824 Inflation node62457 Währung node58777->node59585 node58777->node59634 node58777->node58824 node58777->node62457 node59249 Konditionsbeitrag node59249->node59130 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node58230 node59089->node59130 node59773 Marktzinsmethode node59773->node58230 node59773->node59130
    Mindmap Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zahlungsbilanzausgleichsmechanismus-62755 node62755 Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus node59130 Kapitalmarkt node62755->node59130 node58777 importierte Inflation node62755->node58777 node62753 Zahlungsbilanz node62755->node62753 node58230 Geldmarkt node62755->node58230 node62785 Zentralbank node62755->node62785

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete