Direkt zum Inhalt

Währungsunion

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Zusammenschluss von Staaten zu einem einheitlichen Währungsgebiet. Der Zahlungs- und Kapitalverkehr zwischen den beteiligten Ländern muss völlig frei sein (Konvertibilität als Voraussetzung). Vorteile einer Währungsunion sind Kosten- und Risikenreduzierung (z.B. Vermeidung von Transaktionskosten im Bereich der Wechselkurse, Ausschaltung von Wechselkursrisiken).

    Mit einer Währungsunion ist nicht zwangsläufig die Einführung einer Einheitswährung verbunden. Bei Beibehaltung der nationalen Währungen müssen jedoch absolut feste Wechselkurse eingeführt werden (Wechselkursunion). Für Länder mit Überschüssen oder Defiziten in der Zahlungsbilanz ergibt sich eine Ausdehnung bzw. eine Reduktion der inländischen Geldmenge. Der Spielraum der Geldpolitik dieser Staaten ist aufgrund der jeweiligen Zahlungsbilanzsituation beschränkt. Der Verzicht auf eine autonome Geldpolitik kann Inflation oder Unterbeschäftigung bedeuten.

    Beispiele für Währungsunionen sind die deutsch-deutsche Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zum 1.7.1990 (Währungsreform) sowie die seit dem 1.1.1999 innerhalb der Europäischen Union (EU) bestehende Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Währungsunion"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Währungsunion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/waehrungsunion-62485 node62485 Währungsunion node58824 Inflation node62485->node58824 node62457 Währung node62485->node62457 node62753 Zahlungsbilanz node62485->node62753 node62767 Zahlungsverkehr node62485->node62767 node56302 Bilanz der Vermögensübertragungen node62524 Wechsel node60865 refinanzierungsfähige Sicherheiten node62524->node60865 node57928 Finanzmarkt node61219 Schuldverschreibung node60865->node62485 node60865->node57928 node60865->node61219 node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node60865->node57708 node61523 Stabilisierungspolitik node61523->node58824 node58351 gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht node58351->node58824 node58824->node62457 node58274 Geldwertstabilität node58824->node58274 node62754 Zahlungsbilanzausgleich node58955 Internationale Währungsordnung node58955->node62753 node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62457->node58274 node62753->node56302 node62753->node62754 node62753->node62388 node60611 Preisaushang node60611->node62767 node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62056->node62767 node62748 Zahlungsanweisung zur Verrechnung ... node62748->node62767 node62767->node62457 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58396->node62457 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62457 node59176 Kaufkraftparitätentheorie node59176->node62457
    Mindmap Währungsunion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/waehrungsunion-62485 node62485 Währungsunion node62457 Währung node62485->node62457 node62767 Zahlungsverkehr node62485->node62767 node62753 Zahlungsbilanz node62485->node62753 node58824 Inflation node62485->node58824 node60865 refinanzierungsfähige Sicherheiten node60865->node62485

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete