Direkt zum Inhalt

Vega-Trading

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Optionspositionen, die positiv auf Veränderungen der (erwarteten) Volatilität des Basiswertes reagieren, werden als Vega-Long-Positionen bezeichnet, solche, die negativ darauf reagieren, als Vega-Short-Positionen. Die gezielte Errichtung solcher – oftmals delta-neutral geführter – Positionen wird mit dem Begriff des Vega-Trading umschrieben.

    2. Implizite versus tatsächliche Volatilität: Eine derartige Volatilitätsstrategie zielt auf Veränderungen der impliziten Volatilität ab und wird vorzugsweise in Optionsserien mit längerer Restlaufzeit und damit einem höheren Vega umgesetzt. Volatilitätsstrategien, die auf Veränderungen der tatsächlichen Volatilität abzielen, werden demgegenüber vornehmlich in Optionsserien mit kürzeren Restlaufzeiten und damit einem höheren Gamma umgesetzt; sie werden mit dem Begriff des Gamma-Trading umschrieben. Je länger also die Restlaufzeit der Optionen ist, desto mehr werden die Black-Scholes-modellimmanenten "Gamma-Theta-Games" (vgl. Theta) von den Black-Scholes-modellfremden "Vega-Games" überlagert. Dabei gilt: Vega = S2σ(T–t)·Gamma (vgl. zur Legende Black-Scholes-Modell), d.h. Vega reagiert auf Restlaufzeitveränderungen (t) exakt umgekehrt wie Gamma, und gamma-neutrale Positionen sind immer vega-neutral.

    3. Gamma-Trading und Vola-Trading: Die übliche Bezeichnung einer Spekulation auf die tatsächliche Volatilitätsentwicklung als "Gamma-Trading" ist an sich irreführend: Bei diesem geht es originär nicht um Volatilitätsschwankungen (und Volatilitätsrisiken), sondern um Kursschwankungen (und Kursrisiken). Der Hintergrund liegt allein darin, dass das Gamma dann wertvoller wird, wenn ein Anstieg der tatsächlichen Volatilität stärkere Kursschwankungen mit sich bringt, wohingegen die Optionsprämie bereits fällig geworden ist und keine nachfolgenden Zahlungen zur Wiederherstellung eines "fairen Ausgleichs" zwischen Konvexitat und Zeitwertverlust (vgl. Theta) vorgesehen sind. Für eine echte Wette auf die Entwicklung der zukünftigen tatsächlichen Volatilität muss man sich statt dessen innovativer Volatilitätsderivate wie vor allem Varianzswaps bedienen, wofür der Begriff "Vola-Trading" angemessen erscheint.   

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Vega-Trading"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Vega-Trading Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vega-trading-70425 node70425 Vega-Trading node62379 Volatilitätsstrategien node70425->node62379 node99516 Skew-Trading node70425->node99516 node62374 Volatilität node70425->node62374 node62379->node62374 node60267 Option node62379->node60267 node71038 Volatility Smile node71038->node62379 node99516->node62379 node60746 Put-Call-Parität node99516->node60746 node99513 Volatility Skew node99516->node99513 node59908 Modified Duration node62374->node59908 node62377 Volatilitätsindex node62377->node70425 node62377->node60267 node58703 historische Volatilität node62377->node58703 node58773 implizite Volatilität node62377->node58773 node60359 Out-of-the-Money node62377->node60359 node58773->node70425 node58773->node71038 node58773->node58703 node56342 Black-Scholes-Modell node58773->node56342 node99520 Risk Reversal node99520->node99516 node99520->node58773 node56342->node62374 node60624 Preisvolatilität node60624->node62374
    Mindmap Vega-Trading Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vega-trading-70425 node70425 Vega-Trading node62379 Volatilitätsstrategien node70425->node62379 node58773 implizite Volatilität node70425->node58773 node62374 Volatilität node70425->node62374 node62377 Volatilitätsindex node62377->node70425 node99516 Skew-Trading node99516->node70425

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete