Direkt zum Inhalt

Semistandardabweichung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Quadratwurzel aus der mittleren positiven oder negativen quadratischen Abweichung einer Zufallsvariablen vom Erwartungswert (Semivarianz). Mit der Semistandardabweichung wird entweder ein Downside Risk (Abweichnung nach unten) oder ein Upside Risk (Abweichung nach oben) ermittelt.

    (Stichproben-)Semistandardabweichung für negative Abweichungen:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5TPC9taT4KPG1vPj08L21vPgo8bXNxcnQ+Cjxtcm93Pgo8bW4+MTwvbW4+Cjxtbz4vPC9tbz4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXJvdz4KPG1pPm48L21pPgo8bW8+LTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8L21mZW5jZWQ+Cjxtbz7ii4U8L21vPgo8bWk+bjwvbWk+Cjxtcm93Pgo8bXJvdz4KPG1pPmk8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8bW8+4oiRPC9tbz4KPC9tcm93Pgo8bXN1cD4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXJvdz4KPG1zdWI+CjxtaT54PC9taT4KPG1pPmk8L21pPgo8L21zdWI+Cjxtbz4tPC9tbz4KPG1pPng8L21pPgo8L21yb3c+CjwvbWZlbmNlZD4KPG1uPjI8L21uPgo8L21zdXA+CjwvbXJvdz4KPC9tc3FydD4KPC9tYXRoPgo=

    für MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtc3ViPgo8bWk+eDwvbWk+CjxtaT5pPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bW8+Jmx0OzwvbW8+CjxtaT54PC9taT4KPC9tYXRoPgo=

    wobei:
    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtb3ZlciBhY2NlbnQ9InRydWUiPgo8bWk+eDwvbWk+Cjxtbz7MhDwvbW8+CjwvbW92ZXI+CjwvbWF0aD4K = arithmetisches Mittel
    xi= Beobachtungswerte
    n = Anzahl der Werte.

    Vgl. zum intuitiv nicht unmittelbar einleuchtenden Divisor (n–1) die Ausführungen zur Varianz. Zur Vorteilhaftigkeit dieser Größe gegenüber der Standardabweichung vgl. die Ausführungen zur Semivarianz analog. Im Vergleich zur Semivarianz weist die Semistandardabweichung (für negative Abweichungen) den Vorteil auf, dass sie in der gleichen Dimension wie die Einzelwerte und der Mittelwert – und nicht etwa quadriert – vorliegt und damit leichter zu interpretieren ist. Jenseits der Anwendung im Mean-LPM-Approach, also bei der isolierten Betrachtung der Risikodimension, tritt sie allerdings an Bedeutung gegenüber den Risikomaßen des Average Shortfall und insbesondere des Expected Shortfall (jeweils speziell bezogen auf den Erwartungswert) eher zurück. Nur vordergründig erklärt sich dies daraus, dass diese Größen – anders als bei der mittleren absoluten Abweichung – nicht als (mathematisch ggf. problematische) Absolutwerte berechnet werden müssen, weil sie ohnehin nur (Downside-)Abweichungen in eine Richtung erfassen; der eigentliche Grund liegt vielmehr darin, dass die bei der Semistandardabweichung implizierte relativ stärkere Gewichtung größerer Abweichungen keineswegs immer sachgerecht erscheint, z.B. im Rahmen der Gesamtbank- als Risikosteuerung.

    (Stichproben-)Semistandardabweichung für positive Abweichungen:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5TPC9taT4KPG1vPj08L21vPgo8bXNxcnQ+Cjxtcm93Pgo8bW4+MTwvbW4+Cjxtbz4vPC9tbz4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXJvdz4KPG1pPm48L21pPgo8bW8+LTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8L21mZW5jZWQ+Cjxtbz7ii4U8L21vPgo8bWk+bjwvbWk+Cjxtcm93Pgo8bXJvdz4KPG1pPmk8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8bW8+4oiRPC9tbz4KPC9tcm93Pgo8bXN1cD4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXJvdz4KPG1zdWI+CjxtaT54PC9taT4KPG1pPmk8L21pPgo8L21zdWI+Cjxtbz4tPC9tbz4KPG1pPng8L21pPgo8L21yb3c+CjwvbWZlbmNlZD4KPG1uPjI8L21uPgo8L21zdXA+CjwvbXJvdz4KPC9tc3FydD4KPC9tYXRoPgo=

    für MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtc3ViPgo8bWk+eDwvbWk+CjxtaT5pPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bW8+Jmd0OzwvbW8+CjxtaT54PC9taT4KPC9tYXRoPgo=

    wobei:
    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtb3ZlciBhY2NlbnQ9InRydWUiPgo8bWk+eDwvbWk+Cjxtbz7MhDwvbW8+CjwvbW92ZXI+CjwvbWF0aD4K = arithmetisches Mittel
    xi= Beobachtungswerte
    n = Anzahl der Werte.   

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Semistandardabweichung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Semistandardabweichung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/semistandardabweichung-61267 node61267 Semistandardabweichung node61022 Risikosteuerung node61267->node61022 node61268 Semivarianz node61267->node61268 node60915 Renditevolatilität node81638 Risikolandkarte node81638->node61022 node59765 Markt-Modell node62180 Varianz node59765->node62180 node57298 Effizienzkriterien node57298->node62180 node57172 Downside Risk node57172->node61267 node62180->node61267 node61268->node57172 node61268->node62180 node99178 Lower Partial Moments node61268->node99178 node55743 Asset node99178->node61267 node99178->node62180 node56573 Capital Asset Pricing ... node99178->node56573 node55448 Adressenausfallrisiko node99178->node55448 node81576 Expected Shortfall node99178->node81576 node62374 Volatilität node60624 Preisvolatilität node60624->node61267 node60624->node60915 node60624->node55743 node60624->node62374 node56573->node62180 node61306 Shortfall-Risiko node61306->node61022 node61306->node99178 node58972 internes Rating node58972->node61022
    Mindmap Semistandardabweichung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/semistandardabweichung-61267 node61267 Semistandardabweichung node61268 Semivarianz node61267->node61268 node62180 Varianz node61267->node62180 node61022 Risikosteuerung node61267->node61022 node99178 Lower Partial Moments node99178->node61267 node60624 Preisvolatilität node60624->node61267

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete