Direkt zum Inhalt

Sammelurkunde

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Großstück, großes Stück, Globalstücke, Globalurkunde; 1. Begriff: Urkunde über eine ganze Wertpapieremission, einen Teil einer Wertpapieremission oder (als sog. Großstücke) ein größerer, von der üblichen Stückelung abweichender Nennwert (Global-Anleihe) bzw. größere Anzahl von Aktien (Globalaktie) bzw. Genussscheinen (Sammelgenussschein).

    2. Ziele: Die Sammelurkunde über eine ganze Wertpapieremission oder einen Teil einer Wertpapieremission ermöglicht eine rationelle Effektenverwahrung (Verzicht auf Ausdruck von Einzelurkunden für eine Gesamtemission, geringer Tresorraumbedarf beim Verwahrer, einfachere Wertpapierverwaltung) unter Berücksichtigung der Interessen von Emittent, Verwahrer und Hinterleger.

    3. Rechtliche Voraussetzungen: Im § 9a DepotG wurde die Voraussetzung für die Verwahrung von Sammelurkunden geschaffen. Eine Sammelurkunde verbrieft mehrere Rechte, die jedes für sich in vertretbaren Wertpapieren einer und derselben Art verbrieft sein können. Der Verwahrer hat die Sammelurkunde einer Wertpapiersammelbank zu übergeben, sofern der Hinterleger nicht eine Sonderverwahrung nach § 2 Abs. 1 DepotG verlangt. Der Aussteller kann jederzeit und ohne Zustimmung der übrigen Beteiligten eine bei der Wertpapiersammelbank hinterlegte Sammelurkunde ganz oder teilweise durch einzelne in Sammelverwahrung zu nehmende Wertpapiere oder umgekehrt ersetzen. Auf Verlangen der Hinterleger ist er zur Auslieferung einzelner Stücke sogar verpflichtet, sofern dies in den Emissionsbedingungen nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist.

    4. Wirkungen: Eine Sammelurkunde ersetzt bzw. mehrere Sammelurkunden ersetzen die für den Aufbau des Girosammelbestands sonst bei der Wertpapiersammelbank einzuliefernden Urkunden (Deckungsbestand ist durch eine oder mehrere Sammelurkunden unterlegt). Nennbeträge oder Stückzahl der zusammengefassten Einzelrechte müssen in der Sammelurkunde angegeben werden. Die Verwahrung bei der Wertpapiersammelbank erfolgt wie einzelne, zum Girosammelbestand gehörende Effekten. Verfügungen sind im Rahmen des Effektengiroverkehrs möglich. Nach ihrer Verwendung sind Sammelurkunden wie folgt zu unterscheiden:
    a) Interimistische Sammelurkunden ermöglichen den Handel in Neuemissionen (einschließlich Belieferungen), noch bevor ggf. Einzelurkunden gedruckt und geliefert sind.
    b) Technische Sammelurkunden verkörpern den Teil der Emission, der erfahrungsgemäß für effektive Lieferungen nicht benötigt wird (Ersatz für sonst bei der Wertpapiersammelbank „eingefrorene Blockposten”). Sie sind nicht lieferbar und nur als Unterlegung des nicht bewegten Sammelbestands bestimmt. Eine Sammelurkunde deckt i.d.R. einen Großteil des Emissionsvolumens ab. Evtl. Auslieferungsverlangen von Einzelstücken werden über den verfügbaren Handbestand abgedeckt.
    c) Dauer-Sammelurkunden sind typisch für Emissionen, bei denen der Ausdruck von Einzelurkunden für die Dauer der Laufzeit vertraglich ausgeschlossen ist.

    Vgl. auch Sammelzertifikat, Girosammelverwahrung.

    Gegenteil: Einzelurkunde
    Mindmap Sammelurkunde Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/sammelurkunde-61108 node61108 Sammelurkunde node55487 Aktie node61108->node55487 node56919 Delta node56919->node55487 node57486 Emittent node57486->node61108 node61219 Schuldverschreibung node57486->node61219 node57486->node55487 node62600 Wertpapier node57486->node62600 node71051 Clearstream Banking AG ... node71051->node61108 node71051->node57486 node71051->node62600 node56939 Depot B node56939->node62600 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node62600 node56573 Capital Asset Pricing ... node56573->node62600 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62600 node61803 Teilhaberecht node61219->node61108 node57976 Floating Rate Note ... node61219->node57976 node61219->node62600 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node60027 node62180 Varianz node62180->node55487 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node55487 node55487->node61803 node57976->node57486 node62600->node61108 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219 node58445 Girosammelverwahrung node58445->node61108 node58445->node71051
    Mindmap Sammelurkunde Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/sammelurkunde-61108 node61108 Sammelurkunde node55487 Aktie node61108->node55487 node57486 Emittent node61108->node57486 node61219 Schuldverschreibung node61219->node61108 node62600 Wertpapier node62600->node61108 node71051 Clearstream Banking AG ... node71051->node61108

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete