Direkt zum Inhalt

internationale Liquidität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Finanzierungsmittel zur Abdeckung von Defiziten in der Zahlungsbilanz, zusammengesetzt aus (1) Währungsreserven, die den Zentralbanken uneingeschränkt zur Verfügung stehen (tatsächliche Finanzierungsmittel), (2) internationalen Kreditlinien, z.B. den Ziehungsrechten im Rahmen des Internationalen Währungsfonds (IWF) oder dem kurz- und mittelfristigen Währungsbeistand in der Europäischen Union (EU) (Europäisches Währungssystem), die von Staaten mit Zahlungsbilanzdefiziten automatisch, gebunden oder auflagenabhängig in Anspruch genommen werden können (potenzielle Finanzierungsmittel).

    Generell werden Währungsreserven mit internationaler Liquidität gleichgesetzt (Währungsreserven i.w.S.). Bei jederzeit ausgeglichenen Zahlungsbilanzen (Zahlungsbilanzausgleich) ist internationale Liquidität im Grundsatz nicht notwendig, da sich Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen den Staaten ausgleichen. Unausgeglichene Zahlungsbilanzen zwingen Staaten zu einer am außenwirtschaftlichen Gleichgewicht orientierten Wirtschaftspolitik, wenn lediglich Devisenreserven als internationale Liquidität existieren. Sollen Staaten zwar einerseits genügend Spielraum für eine autonome Wirtschaftspolitik besitzen, andererseits aber möglichst enge internationale außenwirtschaftliche Beziehungen aufrechterhalten bleiben (internationale Arbeitsteilung), muss für zusätzliche bzw. potenzielle internationale Liquidität gesorgt werden. Dieser Grundgedanke wurde bei der nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffenen Internationalen Währungsordnung berücksichtigt.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "internationale Liquidität"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap internationale Liquidität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-liquiditaet-58939 node58939 internationale Liquidität node62753 Zahlungsbilanz node58939->node62753 node58955 Internationale Währungsordnung node58939->node58955 node62754 Zahlungsbilanzausgleich node58939->node62754 node62683 Wirtschaftspolitik node58939->node62683 node62457 Währung node62457->node58939 node58274 Geldwertstabilität node62457->node58274 node62457->node62683 node59176 Kaufkraftparitätentheorie node59176->node62457 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62457 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58396->node62457 node56302 Bilanz der Vermögensübertragungen node62753->node56302 node62388 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung node62753->node62388 node62753->node62754 node58955->node62457 node58955->node62753 node58955->node62754 node62754->node62683 node62582 Weltwirtschaft node62582->node58955 node62683->node58274 node59997 nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik node62683->node59997 node55616 angebotsorientierte Wirtschaftspolitik node62683->node55616 node58351 gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht node58351->node62754
    Mindmap internationale Liquidität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-liquiditaet-58939 node58939 internationale Liquidität node62753 Zahlungsbilanz node58939->node62753 node58955 Internationale Währungsordnung node58939->node58955 node62683 Wirtschaftspolitik node58939->node62683 node62754 Zahlungsbilanzausgleich node58939->node62754 node62457 Währung node62457->node58939

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete