Direkt zum Inhalt

Floating Rate Note (FRN)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Floater, variabel verzinsliche Anleihe; 1. Begriff: Anleihe (Schuldverschreibung), bei der der Zinssatz viertel- oder halbjährlich im Voraus, unter Bezug auf einen Referenzzinssatz des Geldmarktes (aktueller Zinssatz, Current Coupon), z.B. LIBID, Limean oder EURIBOR, zuzüglich eines Aufschlags oder abzüglich eines Abschlags (Marge, Spanne, Spread) festgelegt wird. Die Höhe des Spreads richtet sich nach der Bonität (Kreditwürdigkeit) des Emittenten, der Laufzeit der Anleihe sowie der Marktlage; sie wird bei Emission für die gesamte Laufzeit, die i.d.R. fünf bis zehn Jahre beträgt, festgelegt. Ein Kündigungsrecht des Schuldners (Call Option) ist üblich, z.B. Kündigung zu Zinszahlungsterminen (Stepped Call) oder zu jedem Termin (Rolling Call). Floater werden am Euro-Kapitalmarkt und (mit Bindung an den EURIBOR) am deutschen Kapitalmarkt emittiert. Die Unterschiede zu den Straight Bonds (Festzinsanleihen) liegen im variablen Zinssatz, in der Geldmarktausrichtung (anstelle der Kapitalmarktausrichtung) des Zinssatzes und der größeren Häufigkeit der Zinszahlungen. Durch die Variabilität des Zinssatzes (Zinsvariabilität) wird eine Verbindung zwischen Geld- und Kapitalmarkt hergestellt.

    2. Als Schuldner treten im Euro-Bereich v.a. Kreditinstitute, Unternehmen, Regierungen und supranationale Organisationen auf. Aus der Sicht der Schuldner handelt es sich (aufgrund der Nähe zur Geldmarktverzinsung) um preiswerte längerfristige Mittel, deren Zins (sofern keine inverse Zinsstruktur vorliegt) unter dem Kapitalmarktzinssatz liegt. Der Schuldner erhält den Vorteil, von einem evtl. fallenden Zinsniveau zu profitieren. Er muss aber grundsätzlich das Zinsänderungsrisiko tragen. Werden Floater von Banken emittiert, so können diese hiermit langfristig zugesagte zinsvariable Darlehen refinanzieren und damit eine entsprechende Konditionengestaltung vornehmen.

    3. Anleger in Floating Rate Notes sind überwiegend Banken. Erstklassige Floating Rate Notes sind sehr liquide Aktiva, soweit ein funktionsfähiger Sekundärmarkt existiert; sie eignen sich daher auch für eine kürzerfristige Anlage. Das Kursrisiko ist begrenzt; es kommt bei einwandfreier Bonität des Schuldners nur zu geringen Abweichungen vom Nennwert, da die Zinssätze in relativ kurzen Zeitabständen den aktuellen Geldmarktkonditionen angepasst werden (anders als bei festverzinslichen Schuldverschreibungen, deren Kurse aufgrund der längeren Restlaufzeiten bei sich ändernden Marktsätzen stärker schwanken). Ist der Schuldner nicht in der Lage, steigende Zinsen zu zahlen, so erhöht sich das Bonitätsrisiko für den Anleger. Erfolgt keine zinskongruente Refinanzierung bezüglich der erworbenen Floating Rate Notes, so stellen sie in Zeiten steigender Zinssätze auch für den längerfristig investierenden Anleger eine attraktive Anlageform dar, da der Zinssatz laufend nach oben angepasst wird; andererseits verzichtet der Anleger für den Fall eines sinkenden Zinstrends (verglichen mit Festzinsanleihen) auf die Festschreibung eines hohen Zinsniveaus bzw. auf Kurssteigerungen.

    Mindmap Floating Rate Note (FRN) Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/floating-rate-note-frn-57976 node57976 Floating Rate Note ... node59130 Kapitalmarkt node57976->node59130 node61219 Schuldverschreibung node57976->node61219 node62831 Zinsänderungsrisiko node57976->node62831 node56958 Derivate node57328 Eigenkapital node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node59130 node59773 Marktzinsmethode node59773->node59130 node59130->node57328 node59130->node61219 node59612 LIBOR node57620 EURIBOR node57620->node57976 node61686 strukturierte Finanzprodukte node61686->node57976 node61686->node56958 node60977 Reverse Floater node61686->node60977 node70253 Derivate verbriefte node61686->node70253 node60977->node57976 node60977->node59612 node60977->node57620 node62600 Wertpapier node61219->node62600 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node60027 node61665 strategische Risiken node61665->node62831 node70833 Two-Fund-Theorem node70833->node62831 node62846 Zinselastizitätsbilanz node62846->node62831 node62840 Zinsbindungsbilanz node62840->node62831 node61011 Risikoaktiva node61011->node61219 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219
    Mindmap Floating Rate Note (FRN) Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/floating-rate-note-frn-57976 node57976 Floating Rate Note ... node61219 Schuldverschreibung node57976->node61219 node62831 Zinsänderungsrisiko node57976->node62831 node59130 Kapitalmarkt node57976->node59130 node60977 Reverse Floater node60977->node57976 node61686 strukturierte Finanzprodukte node61686->node57976

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise