Direkt zum Inhalt

Fristentransformationsbeitrag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Strukturbeitrag; 1. Begriff: Der Fristentransformationsbeitrag quantifiziert die Ertrags- und Aufwandswirkung aus unterschiedlichen Zinsbindungsstrukturen auf Aktiv- und Passivseite der Bankbilanz. Zusammen mit dem aktivischen Konditionsbeitrag (Ertragsvorteil eines Aktivgeschäfts mit Kunden gegenüber einer qualitativ gleichwertigen, insbesondere fristenkongruenten Anlage am Geld- oder Kapitalmarkt) und dem passivischen Konditionsbeitrag (analoger Kostenvorteil eines Passivgeschäfts mit Kunden gegenüber einer vergleichbaren Aufnahme am Geld- oder Kapitalmarkt) bildet der Fristentransformationsbeitrag die drei Erfolgsquellen des Ergebnisses der Gesamtbank auf Basis der Marktzinsmethode.

    2. Ermittlung: Der gesamtbankbezogene Fristentransformationsbeitrag wird aus dem gesamten Zinsüberschuss abzüglich der beiden Konditionsbeiträge ermittelt.

    3. Formen:
    a) Statischer Fristentransformationsbeitrag: statischer Betrachtungsweise (zeitpunktbezogen) ist eine aktivische Fristentransformation (Anlage von kürzerfristig aufgenommenen Passiva in Aktiva mit längerfristigen Laufzeiten und Zinsbindungsfristen) bei normaler Zinsstrukturkurve von Vorteil, da die Bank dafür am Kapitalmarkt eine positive Kapitalbindungsprämie erhält. Bei einer inversen Zinsstruktur lässt sich dieser Effekt mit einer passivischen Fristentransformation erreichen, d.h. längerfristig aufgenommene Passiva werden in Aktiva mit kürzerfristigen Laufzeiten und Zinsbindungsfristen ausgeliehen.
    b) Dynamischer Fristentransformationsbeitrag: In einer dynamischen Betrachtungsweise (zeitraumbezogen) werden die mit einer Fristentransformation einhergehenden (Zinsänderungs-)Risiken deutlich: Steigen die Marktzinsen bei einem aktivischen Festzinsüberhang, so bleiben die Zinseinnahmen konstant (langfristiger Festsatz), während die Refinanzierung (kurz bzw. variabel) teurer und somit die bislang erzielte Marge reduziert oder sogar aufgezehrt wird. Folglich muss die Treasury die am Markt gezahlte Kapitalbindungsprämie unter Einbeziehung der Zinsprognose und des zur Verfügung stehenden Risikokapitals beurteilen, um neue Fristentransformationsentscheidungen zu treffen oder ältere - z.B. mit Hilfe eines Hedges - zu korrigieren. Der Fristentransformationsbeitrag ist eine reine Zinsänderungsrisikoposition und kann auch durch Kapitalmarktprodukte (z.B. Zinsswap) ohne Einbeziehung von Kundengeschäften generiert werden.

     

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Fristentransformationsbeitrag Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/fristentransformationsbeitrag-58106 node58106 Fristentransformationsbeitrag node59130 Kapitalmarkt node58106->node59130 node59773 Marktzinsmethode node58106->node59773 node58105 Fristentransformation node58106->node58105 node61939 Treasury node58106->node61939 node61683 Strukturbeitrag node58106->node61683 node62831 Zinsänderungsrisiko node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node59130 node61219 Schuldverschreibung node59130->node61219 node57328 Eigenkapital node59130->node57328 node55954 Bankbilanz node55954->node58106 node70477 Net Stable Funding ... node70477->node58105 node62900 Zinsüberschuss node55548 Aktiv-Passiv-Management node59773->node59130 node58105->node55954 node58105->node61939 node56748 Corporate Center node56748->node61939 node61939->node55548 node59741 Margenkalkulation node59741->node59773 node61683->node62831 node61683->node62900 node61683->node59773 node59642 Liquiditätskosten node59642->node59773
      Mindmap Fristentransformationsbeitrag Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/fristentransformationsbeitrag-58106 node58106 Fristentransformationsbeitrag node59773 Marktzinsmethode node58106->node59773 node61939 Treasury node58106->node61939 node58105 Fristentransformation node58106->node58105 node59130 Kapitalmarkt node58106->node59130 node61683 Strukturbeitrag node61683->node58106

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete