Direkt zum Inhalt

Treasury

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Die Aufgaben der Treasury bzw. des Treasury-Managements bestehen (ausgehend vom herkömmlichen Liquiditätsmanagement in der Vergangenheit) in einem umfassenden und integrierten Aktiv-Passiv-Management für die gesamte Bankbilanz.

    2. Merkmale: Zu den Inhalten der Treasury gehören alle Aspekte des herkömmlichen Liquiditäts-, Zins- und Währungsmanagements, darüber hinaus auch ein umfassendes Kapitalstrukturmanagement, mit dem Ziel der Minimierung der Kapitalkosten und einer Optimierung der Kapitalallokation, sowie die Durchführung der mittel- und langfristigen Finanzplanung. Daneben umfasst das Treasury-Management ein professionelles Risikomanagement, d.h. vor allem Quantifizierung, Erfassung, Steuerung, Prognose und Kontrolle, von Zinsänderungs-, Währungs-, Rohstoff- und Kreditrisiken  i.S. der Unternehmensziele. Organisatorisch werden die Aufgaben der Treasury von einem Treasury Department zentral oder dezentral und als Service Center oder Profit Center wahrgenommen. Vgl. auch Treasurer, Treasury Department. Die Treasury hat täglich alle relevanten Risiken der verschiedenen Geschäftsbereiche der Bank zu Marktwerten zu erfassen und zusammenzuführen („Marked-to-Market”-Prinzip). Ausgehend von dieser gesamten, zu Marktwerten bewerteten Risikoposition einer Bank und unter Berücksichtigung der Volatilitäten und Korrelationen zwischen den einzelnen Risikoformen wird das maximale Verlustpotenzial, d.h. der Value-at-Risk (VaR), ermittelt.

    3. Steuerungsinstrumente: Die Steuerung der oben aufgeführten Risiken kann in aktive (Beeinflussung der Risiken) und passive (Beeinflussung der Risikoträger) Instrumente unterteilt werden. Während sich die passiven Steuerungsmaßnahmen im Wesentlichen auf die Bildung pauschaler Risikovorsorgen beschränkt, stehen im Rahmen der aktiven Steuerungsinstrumente sowohl Limitsysteme zur Risikovermeidung als auch bilanzielle (Kunden- oder Interbankengeschäfte) und außerbilanzielle (derivative Finanzinstrumente) Steuerungsinstrumente zur Risikoverminderung und -überwälzung zur Verfügung. Risikolimite sind dabei operationale, auf Basis des jeweiligen VaR abgeleitete Vorgaben für die Durchführung der zur Risikosteuerung notwendigen Eigenhandelsaktivitäten, z.B. in Bezug auf die verwendeten Instrumente, das jeweilige Volumen oder den Einsatz von Liquidität. Darüber hinaus können durch Vorgabe von Bilanzstrukturkennziffern mögliche Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) und auf die Bilanz berücksichtigt und damit begrenzt werden.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Treasury"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Treasury Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/treasury-61939 node61939 Treasury node62156 Value-at-Risk (VaR) node61939->node62156 node59643 Liquiditätsmanagement node61939->node59643 node70477 Net Stable Funding ... node58105 Fristentransformation node70477->node58105 node99178 Lower Partial Moments node99178->node62156 node81576 Expected Shortfall node62156->node81576 node59768 Marktpreisrisiko node62156->node59768 node59130 Kapitalmarkt node61683 Strukturbeitrag node58106 Fristentransformationsbeitrag node61683->node58106 node59773 Marktzinsmethode node55954 Bankbilanz node55954->node61939 node58106->node61939 node58106->node59130 node58106->node59773 node58105->node61939 node58105->node55954 node58105->node58106 node56748 Corporate Center node56748->node61939 node59324 Konzern node56748->node59324 node58711 Holding node56748->node58711 node57120 divisionale Organisation node56748->node57120 node56364 Bodensatztheorie node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node59650 Liquiditätsrisiko node59643->node56364 node59643->node57708 node59643->node59650
    Mindmap Treasury Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/treasury-61939 node61939 Treasury node59643 Liquiditätsmanagement node61939->node59643 node62156 Value-at-Risk (VaR) node61939->node62156 node56748 Corporate Center node56748->node61939 node58105 Fristentransformation node58105->node61939 node58106 Fristentransformationsbeitrag node58106->node61939

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete