Direkt zum Inhalt

Wahrscheinlichkeit P(E)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Generell ist eine Wahrscheinlichkeit ein quantitatives Maß für die Unsicherheit des Eintretens eines bestimmten Ereignisses im Zuge eines Zufallsexperiments.

    1. Laplace'sche Definition: Nach Laplace ermittelt sie sich aus der Relation der Anzahl der denkbaren Trefferfälle zur Anzahl der generell denkbaren Fälle, was eine gleiche Wahrscheinlichkeit  aller Ausgänge des Experiments voraussetzt (Beispiel: Wurf eines fairen Würfels).

    2. Statistische Definition: Bei einer hinreichend großen Anzahl n von Versuchen, in denen das Ereignis E m-mal eingetreten ist, kann die relative Häufigkeit m/n als Zahlenwert für die Wahrscheinlichkeit gewählt werden. Dieser Zahlenwert heißt die (statistische) Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E und wird mit P(E) bezeichnet: P(E)=m/n. P(E) ist immer eine Zahl zwischen null und eins (Beispiel: historisch basierte Ausfallwahrscheinlichkeit einer bestimmten Kreditart).

    3. Subjektive Defintion: Während die Definition von Laplace auf dem Idealfall durchweg gleicher Wahrscheinlichkeiten beruht, beziehen sich subjektive auf Situationen, in denen keine objektiven Wahrscheinlichkeiten angegeben werden können (Beispiel: Angabe des Jahres, welches ein Existenzgründer für seinen IPO wählen wird).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Wahrscheinlichkeit P(E)"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Wahrscheinlichkeit P(E) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wahrscheinlichkeit-pe-62454 node62454 Wahrscheinlichkeit P(E) node99178 Lower Partial Moments node99178->node62454 node81576 Expected Shortfall node99178->node81576 node55448 Adressenausfallrisiko node99178->node55448 node56573 Capital Asset Pricing ... node99178->node56573 node62180 Varianz node99178->node62180 node57590 Erwartungswert node99178->node57590 node61306 Shortfall-Risiko node61306->node62454 node61306->node99178 node61022 Risikosteuerung node61306->node61022 node62156 Value-at-Risk (VaR) node61306->node62156 node61306->node57590 node56573->node62180 node56573->node57590 node57298 Effizienzkriterien node57298->node61306 node57298->node62180 node62180->node62454 node59765 Markt-Modell node59765->node62180 node59765->node57590 node62330 Verteilungsparameter node62330->node62454 node62330->node62180 node61538 Standardabweichung node62330->node61538 node62919 Zufallsgröße node62330->node62919 node57590->node62454
    Mindmap Wahrscheinlichkeit P(E) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wahrscheinlichkeit-pe-62454 node62454 Wahrscheinlichkeit P(E) node99178 Lower Partial Moments node99178->node62454 node61306 Shortfall-Risiko node61306->node62454 node62180 Varianz node62180->node62454 node62330 Verteilungsparameter node62330->node62454 node57590 Erwartungswert node57590->node62454

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete