Direkt zum Inhalt

Hedging mit Zinsfutures

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Allgemein: Zinsfutures können sowohl auf der Aktiv- als auch Passivseite im Rahmen von Hedgingstrategien eingesetzt werden.

    2. Strategien auf der Aktivseite: Zinsfutures können auf der Aktivseite zur Absicherung eines Rentenportefeuilles gegen zinsinduzierte Kursrisiken eingesetzt werden. Ein Short Hedge soll der Absicherung gegen steigende Renditen dienen. Zusätzlich zu den bestehenden Long-Positionen in Anleihen (Schuldverschreibung) wird eine Short-Position im Future (z.B. Euro-Bund-Future) aufgebaut, die eventuelle Kursveränderungen in den Long-Positionen durch entgegengesetzte Wertveränderungen ausgleichen soll. Hedging dient letztlich der Marktwertsicherung einer Long-Position. Deshalb werden nicht nur Verluste, sondern auch Gewinne ausgeglichen-
    a) Eine Cash & Carry Arbitrage besteht aus einer Long-Position in der Kassaanleihe und einer Short-Position im Future. Mit dieser Arbitragestrategie kann ein Geldmarktinstrument synthetisch nachgebildet wird. Der Ertrag dieses Geldmarktinstrumentes wird mithilfe der Return-to-Rollover Formel ermittelt und wird im Futureshandel als Implied Repo Rate bezeichnet. Das gleiche wirtschaftliche Ergebnis wird mit einer Hedgingstrategie erzielt, da der Short Hedger zu seiner bestehenden Long-Position in einem Papier temporär eine Short-Position im Future eingeht. Deshalb ist beispielsweise der Short Hedge einer Bundesanleihe mit dem Euro-Bund-Future im Grunde genommen nichts anderes als eine Cash & Carry Arbitrage. Der Hedger sollte deshalb auch nur die Verzinsung eines Geldmarktinstruments erzielen und nicht die des Kapitalmarktes, da er Kursrisiken ausgleicht. Bei einer normalen Renditestrukturkurve wird deshalb mit einem Short Hedge immer auch ein Renditenachteil verbunden sein, da am Geldmarkt geringere Renditen im Vergleich zum Kapitalmarkt erzielt werden können. Bei einer inversen Renditestrukturkurve kann eine höhere Verzinsung erzielt werden, da am Geldmarkt höhere Renditen erreicht werden.
    b) Eine Absicherung gegen Kursverluste von Long-Positionen kann ebenfalls durch den Verkauf von Papieren erfolgen. Eine Short Hegde-Strategie wird i.d.R. an Stelle des Verkaufs der Long-Position durchgeführt. Deshalb sollten die wirtschaftlichen Konsequenzen identisch sein. Wird eine Anleihe am Kassamarkt verkauft, werden die liquiden Mittel i.d.R. am Geldmarkt investiert, solange der Anleger keine attraktive Möglichkeit am Bondmarkt erwartet. Deshalb können die Mittel auch nur zur Geldmarktverzinsung in ein kurzfristiges Geldmarktinstrument angelegt werden. In einer normalen Renditestrukturkurve muss der Anleger auf einen Teil der Kapitalmarktverzinsung für die Ausschaltung von Kursrisiken verzichten.
    c) Eine Short-Hedging-Strategie im Vergleich zum Verkauf am Kassamarkt kann immer dann sinnvoll sein, wenn die Papiere am Markt nicht oder nur sehr schwer verkauft werden können, weil etwa der Markt relativ illiquide ist. Für die Short-Hedging-Strategie spricht auch, dass die Papiere später nur relativ schwierig zurückgekauft werden können. Auch sind Transaktionskosten am Futures-Markt geringer als am Kassamarkt. Deshalb kann eine Hedging-Strategie mit Futures relativ schnell durchgeführt werden, während der Kassaverkauf mehrerer Anleihen zeitaufwändig ist. Eine Hedging-Strategie ist immer dann sinnvoll, wenn nur eine vorübergehende Absicherung gewünscht wird. Im anderen Fall ist der Verkauf der Long-Position das erfolgreichere Mittel. Bei der Hedgingstrategie ist zu beachten, dass das Hedge Ratio mit der Sensitivitätskennzahl PVBP (Price Value of a Basis Point) ermittelt wird.

    3. Strategien auf der Passivseite: Auf der Passivseite können Zinsfutures zur Absicherung geplanter Emissionen (Hedging einer geplanten Kapitalaufnahme) gegen das Risiko steigender Zinsen eingesetzt werden. Mit einer Short-Position im Bund-Future können zukünftige Emissionen abgesichert werden. Steigen die Renditen bis zum Emissionszeitpunkt, muss die Anleihe zwar mit einem höheren Coupon ausgestattet werden, allerdings kann dieser Mehraufwand durch den Gewinn aus der Short-Position im Future ausgeglichen werden. Auch variabel verzinsliche Papiere (z.B. Floating Rate Notes) können gegen steigende kurzfristige EURIBOR-Sätze durch eine Short-Position im Euro-Euro-Future abgesichert werden (Hedging mit Forward Rate Agreements).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Hedging mit Zinsfutures"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Hedging mit Zinsfutures Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hedging-mit-zinsfutures-58685 node58685 Hedging mit Zinsfutures node58679 Hedge Ratio node58685->node58679 node60630 Present Value of ... node58685->node60630 node62861 Zinsfuture node58685->node62861 node58235 Geldmarktinstrumente node58685->node58235 node61219 Schuldverschreibung node58685->node61219 node60267 Option node58679->node60267 node56811 CTD-Anleihe node58679->node56811 node56077 Basisrisiko node56077->node62861 node62845 Zinselastizität node62845->node60630 node62831 Zinsänderungsrisiko node59908 Modified Duration node59908->node60630 node60630->node62831 node62865 Zinsinstrument node60630->node62865 node62861->node58679 node62861->node62831 node57645 Euro-Dollar-Future node62861->node57645 node61011 Risikoaktiva node61011->node61219 node58235->node62865 node56703 Commercial Paper (CP) node58235->node56703 node56958 Derivate node58235->node56958 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219 node57908 Finanzierung node57908->node61219 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node60027 node57920 Finanzinstrumente node57920->node58235
    Mindmap Hedging mit Zinsfutures Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hedging-mit-zinsfutures-58685 node58685 Hedging mit Zinsfutures node58235 Geldmarktinstrumente node58685->node58235 node61219 Schuldverschreibung node58685->node61219 node58679 Hedge Ratio node58685->node58679 node60630 Present Value of ... node58685->node60630 node62861 Zinsfuture node58685->node62861

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete