Direkt zum Inhalt

Dividendenpolitik

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Gesamtheit der zielgerichteten Maßnahmen zur buchhalterischen Bemessung und tatsächlichen Gestaltung der an die Aktionäre zu zahlenden Dividende.

    2. Charakterisierung: Im Rahmen der Dividendenpolitik sind Aspekte der Kapitalstrukturpolitik (Rücklagen), des Liquiditätsmanagements, der Beziehungspflege zu den Aktionären (Investor Relations) sowie der generellen Reputation des Unternehmens bei seinen Stakeholdern im geltenden institutionellen Rahmen zu berücksichtigen. Dieser umfasst auch ungeschriebenes Recht im Sinne von diversen Marktgepflogenheiten. Lange Tradition hatte in Deutschland etwa die Wertschätzung für im Zeitablauf stabile, möglichst leicht steigenden Dividenden (Dividendenkontinuität). Die Veränderung der Marktprozesse, -strukturen und -regeln hat die Präferenzen der Marktteilnehmer indes seit den 1990er-Jahren erheblich verändert. Zum einen hat durch die verstärkte Internationalisierung und die damit verbundene Erhöhung der Volatilität der Märkte, insbesondere der Kapitalmärkte, die Ergebnisvolatilität deutlich zugenommen. Zum anderen wirkt sich die stärkere Orientierung an den Interessen der Anteilseigner (Shareholder-Value-Ansatz) mit der Zielsetzung einer Marktwertsteigerung und einer verstärkten Transparenz, insbesondere bezüglich des tatsächlich erzielten Ergebnisses, auf die Dividendenpolitik aus. Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass auch in Deutschland (wie in den angelsächsischen Ländern seit langem üblich) verstärkt der schwankende Ergebnisausweis akzeptiert und auf Maßnahmen der Bilanzpolitik zugunsten einer Dividendenkontinuität verzichtet wird. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die nach internationalen Rechnungslegungsstandards bilanzieren: Dividendenkontinuität kann dann allenfalls über die Rücklagenpolitik erreicht werden; sie ist aber kein vorrangiges Ziel. Vielmehr soll sich die angestrebte Marktwertsteigerung für die Aktionäre entweder in einer steigenden ggf. um einen Bonus erhöhten Dividende oder aber gerade in der Gewinnthesaurierung zugunsten wertsteigernder Investitionen niederschlagen. Signalwirkung (hohe/höhere Dividende für gute/bessere; niedrige/niedrigere Dividende für schlechte/schlechtere Erfolgslage) und Anreizwirkung (Fokussierung des Managements auf Investitionen, die unter Berücksichtigung der Dividendenzahlung lohnen) der Dividendenpolitik sind nicht eindeutig, da auch Anreize an genau gegenteiligen Handlungen (Vortäuschen guter Erfolgslage durch unangemessen hohe, "aus der Substanz" gezahlte Dividenden) existieren.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Dividendenpolitik"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Dividendenpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividendenpolitik-57115 node57115 Dividendenpolitik node61061 Rücklagen node57115->node61061 node56316 Bilanzpolitik node57115->node56316 node59643 Liquiditätsmanagement node57115->node59643 node55689 Anteilseigner node57115->node55689 node59130 Kapitalmarkt node57115->node59130 node59084 juristische Person node59192 Kernkapital node59192->node61061 node62325 Versicherungstechnik node62325->node61061 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node61061 node55494 Aktienemission node61061->node55494 node58692 Herstellungskosten node59325 Konzernabschluss node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56594 Cashflow node56594->node56316 node56316->node58692 node56316->node59325 node56316->node58569 node60737 Publikumsgesellschaft node60737->node55689 node59055 Jahresabschluss der Kreditinstitute node59055->node55689 node56364 Bodensatztheorie node59643->node56364 node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node59643->node57708 node59650 Liquiditätsrisiko node59643->node59650 node56126 bedeutende Beteiligung i.S. ... node56126->node55689 node55689->node59084 node57928 Finanzmarkt node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node59130 node61219 Schuldverschreibung node59773 Marktzinsmethode node59773->node59130 node59130->node57928 node59130->node61219 node61939 Treasury node61939->node59643
    Mindmap Dividendenpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividendenpolitik-57115 node57115 Dividendenpolitik node59643 Liquiditätsmanagement node57115->node59643 node59130 Kapitalmarkt node57115->node59130 node55689 Anteilseigner node57115->node55689 node56316 Bilanzpolitik node57115->node56316 node61061 Rücklagen node57115->node61061

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete