Direkt zum Inhalt

Bilanzpolitik

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Gesamtheit der Maßnahmen zur bewussten und zielgerichteten Gestaltung des Jahresabschlusses und Lageberichtes im Rahmen der durch den Normengeber gesetzten Grenzen zum Zwecke der Realisierung abschlusspolitischer Ziele. Grundlegendes Ziel der Bilanz- bzw. (genauer) Jahresabschlusspolitik ist es, die externen Jahresabschlussadressaten derart zu beeinflussen, dass sie sich mit ihren Entscheidungen unternehmenskonform bzw. managementkonform verhalten. Diesem grundlegenden Ziel dienen die finanzpolitischen und publizitätspolitischen Ziele als Ausgangspunkt. Fokus der finanzpolitischen Zielsetzung ist die Versorgung des Unternehmens mit disponiblem Kapital, während es bei der Publizitätspolitik primär um den Jahres- bzw. Konzernabschluss als Kommunikationsinstrument des Unternehmens mit anderen Stakeholdern geht.

    2. Maßnahmen: Bilanzpolitik kann betrieben werden durch:
    a) Sachverhaltsgestaltung: z.B. Vornahme von (Teil-)Gewinnrealisierungen; Vorziehen oder Verschieben von Reparaturmaßnahmen; Window Dressing.
    b) Sachverhaltsabbildung: Wegen der Unsicherheit der Zukunft enthalten die gesetzlichen Vorschriften und die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung eine Reihe von expliziten Wahlrechten und Schätz- sowie Ermessensspielräumen. Diese sind keine Willkürwahlrechte, sondern sie sind vom Bilanzierenden nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung auszuüben. Gleichwohl bleiben gewisse Spielräume, die zur Ergebnisbeeinflussung genutzt werden können. Besondere Bedeutung für die Bilanzpolitik kommt den Wahlrechten bei der Abschreibungspolitik, der Rückstellungsbewertung (z.B. Länderwertberichtigungen, Pauschalwertberichtigungen) sowie der Bildung von Bewertungseinheiten, für Industrieunternehmen aber auch bei der Ermittlung der Herstellungskosten sowie bei der Bilanzierung selbst erstellter immaterieller Vermögensgegenstände des Anlagevermögens zu. Das Bild der Unternehmenslage kann durch die Ausübung von Darstellungswahlrechten (z.B. Gliederungstiefe, Angabe alternativ in Bilanz/Gewinn- und Verlustrechnung oder Anhang) beeinflusst werden. Auch die Erstellung von Jahresabschlüssen nach internationalen Rechnungslegungsstandards kann insofern als Instrument der Bilanzpolitik angesehen werden. Die Möglichkeiten der Bilanzpolitik sind jedoch v.a. aus folgenden Gründen begrenzt: Die Ausübung der Bilanzierungs-, Bewertungs- und Darstellungswahlrechte unterliegt dem Stetigkeitsgrundsatz. Durch die "Zweischneidigkeit der Bilanz" sind meist nur zeitlich begrenzte Ergebnisverlagerungen möglich. Inwieweit eine Entscheidungsbeeinflussung bei den Bilanzadressaten möglich ist, hängt insbesondere davon ab, inwieweit die bilanzpolitischen Maßnahmen nicht erkennbar sind, z.B. durch die Methodenerläuterungen im Anhang.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bilanzpolitik"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bilanzpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzpolitik-56316 node56316 Bilanzpolitik node59052 Jahresabschluss node56316->node59052 node58692 Herstellungskosten node56316->node58692 node59325 Konzernabschluss node56316->node59325 node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56316->node58569 node59130 Kapitalmarkt node57849 Feststellung des Jahresabschlusses node57849->node59052 node56251 Bewertungsgrundsätze node59052->node56251 node61037 Rohergebnis node61037->node58692 node56250 Bewertung des Anlage- ... node56250->node58692 node56313 Bilanzierungswahlrecht node56313->node58692 node56136 befreiender Konzernabschluss node56136->node59325 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59325 node59324 Konzern node59325->node59130 node59325->node59324 node56594 Cashflow node56594->node56316 node56251->node58692 node56251->node58569 node60428 Pauschalwertberichtigungen steuerliche Grundsätze node60428->node58569 node61584 Stetigkeitsprinzip node61584->node59052 node61584->node58569 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node58569 node57915 Finanzierungsregeln node57915->node56594 node60969 Return on Investment ... node60969->node56594 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node56594 node62728 Yield-to-Maturity (YTM) node62728->node56594 node62320 Versicherungsbilanz node62320->node59052
    Mindmap Bilanzpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzpolitik-56316 node56316 Bilanzpolitik node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56316->node58569 node59325 Konzernabschluss node56316->node59325 node58692 Herstellungskosten node56316->node58692 node59052 Jahresabschluss node56316->node59052 node56594 Cashflow node56594->node56316

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete