Direkt zum Inhalt

Dividende

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Anteil am Jahresgewinn einer Aktiengesellschaft, der auf die Aktionäre entsprechend der Anzahl ihrer Aktien entfällt.

    2. Festsetzung: Die Dividende wird in Euro je Aktie festgesetzt. Sie ist von der Höhe des Bilanzgewinns abhängig und kann daher von Jahr zu Jahr schwanken oder bei schlechter Ertragslage der AG völlig ausfallen. Um den Aktionären die Planung ihrer Erträge zu erleichtern, strebt die AG i.d.R. eine gewisse Konstanz der Dividendenzahlungen an. Bei Dividendenvorzugsaktien ist ein Ausfall in den folgenden Geschäftsjahren nachzuzahlen. Feste Zinsen für die Einlagen auf ihre Aktien dürfen den Aktionären von der Gesellschaft nach § 57 II AktG weder zugesagt noch ausgezahlt werden. Über die Verwendung des Bilanzgewinns und damit über die Höhe der an die Aktionäre auszuschüttenden Dividende entscheidet die Hauptversammlung (§ 174 AktG) auf Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Sie ist dabei an den festgestellten Jahresabschluss gebunden (Gewinnverwendung der Aktiengesellschaft). In besonders guten Geschäftsjahren wird von Aktiengesellschaften oftmals zusätzlich zur regulären Dividende ein sog. Bonus (Sonderdividende) gezahlt.

    3. Ausschüttung: Die Dividendenausschüttung erfolgt nach dem Beschluss der Hauptversammlung. Bei Aktien, die sich in Girosammelverwahrung befinden, erfolgt die Auszahlung/Gutschrift der Dividende automatisch durch die jeweilige Depotbank auf das Konto des Aktionärs; andernfalls ist die Einreichung des Dividendenscheins erforderlich.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Dividende"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Dividende Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividende-57109 node57109 Dividende node58430 Gewinn- und Verlustrechnung ... node57399 Einkünfte aus Gewerbebetrieb node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node57328 Eigenkapital node56189 Besteuerung von Kreditinstituten node56189->node57109 node56189->node57399 node56189->node62056 node56189->node57328 node58631 Handelsbuch node56189->node58631 node59732 Mantel node56765 Coupon node81607 Cum-ex-Geschäfte node81607->node57109 node81607->node59732 node81607->node56765 node62600 Wertpapier node81607->node62600 node62609 Wertpapiere des Handelsbestands node62851 Zinsergebnis node59773 Marktzinsmethode node59773->node57109 node56451 Bruttozinsspanne node59773->node56451 node58633 Handelsergebnis node58633->node57109 node58633->node58430 node58633->node62609 node58633->node62600 node58633->node62851 node55930 Bank node70465 antizyklischer Kapitalpuffer node70472 Kapitalerhaltungspuffer node70465->node70472 node59192 Kernkapital node81725 Pillar-2-Guidance node81725->node70472 node70472->node57109 node70472->node55930 node70472->node59192 node59249 Konditionsbeitrag node59249->node59773 node59642 Liquiditätskosten node59642->node59773 node61683 Strukturbeitrag node61683->node59773
    Mindmap Dividende Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dividende-57109 node57109 Dividende node59773 Marktzinsmethode node59773->node57109 node70472 Kapitalerhaltungspuffer node70472->node57109 node58633 Handelsergebnis node58633->node57109 node81607 Cum-ex-Geschäfte node81607->node57109 node56189 Besteuerung von Kreditinstituten node56189->node57109

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise