Direkt zum Inhalt

Geldmarktpapier

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    verbriefte Geldmarktinstrumente, die im Bereich des Geldmarktes zur Beschaffung kurzfristiger Liquidität ausgegeben werden. Es handelt sich um kurzlaufende, fungible Finanztitel, die bei der Zentralbank in Zentralbankgeld transformierbar sind. Der Kaufpreis ergibt sich aus dem Nominalwert abzüglich der Zinsen für die entsprechende Laufzeit. Es werden Finanzierungsschätze und unverzinsliche Schatzanweisungen (in Deutschland emittiert durch den Bund), Bankschuldverschreibungen und Certificates of Deposit (emittiert von Banken) sowie Commercial Papers, Treasury Bills, Cash Bills und Geldmarktbuchforderungen unterschieden. Die Verbriefung von Geldhandelsgeschäften zielt auf die Schaffung fungibler und damit handelbarer Finanzaktiva, die Erleichterung der Übertragung der Finanzmittel, ihre Beleihbarkeit, Standardisierung und damit Vereinfachung der Instrumente sowie die Erhöhung der Markttransparenz.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Geldmarktpapier"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Geldmarktpapier Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldmarktpapier-58236 node58236 Geldmarktpapier node62786 Zentralbankgeld node58236->node62786 node56028 Bankschuldverschreibung node58236->node56028 node59634 Liquidität node58236->node59634 node58230 Geldmarkt node58236->node58230 node58274 Geldwertstabilität node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node62767 Zahlungsverkehr node61219 Schuldverschreibung node59857 Mindestreserven des ESZB node59857->node58236 node59857->node57708 node59857->node62767 node59857->node61219 node58371 Geschäftspartner node59857->node58371 node58204 Geld node58244 Geldmengenbegriffe node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62786->node58204 node62786->node58244 node62786->node59401 node70473 Liquidity Coverage Ratio ... node70473->node59634 node58245 Geldmengensteuerung node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59634 node56527 Bürgschaft node56028->node56527 node57328 Eigenkapital node56028->node57328 node59634->node58274 node59634->node58245 node57928 Finanzmarkt node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node58230 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node62786 node58253->node58230 node59773 Marktzinsmethode node59773->node58230 node58230->node57928 node58222 Geldkapital node58222->node56028 node59130 Kapitalmarkt node59130->node56028
    Mindmap Geldmarktpapier Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldmarktpapier-58236 node58236 Geldmarktpapier node56028 Bankschuldverschreibung node58236->node56028 node58230 Geldmarkt node58236->node58230 node59634 Liquidität node58236->node59634 node62786 Zentralbankgeld node58236->node62786 node59857 Mindestreserven des ESZB node59857->node58236

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete