Direkt zum Inhalt

Bilanzstruktur

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Allgemein: Die Bilanzstruktur wird durch den Anteil des Anlage- oder Umlaufvermögens am Gesamtvermögen (Vermögensstruktur) bzw. des Eigen- oder Fremdkapitals am Gesamtkapital (Kapitalstruktur) geprägt.

    2. Die Untersuchung der Vermögensstruktur gibt Auskunft über Art und Zusammensetzung des Vermögens sowie die Dauer der Vermögensbindung. Die Geschwindigkeit, mit der die Vermögensteile durch den Umsatzprozess in liquide Mittel umgewandelt werden, ist für den Kapitalbedarf und damit (bei gegebener Kapitalstruktur) für die finanzielle Stabilität relevant. Mit abnehmender Dauer der Vermögensbindung wird zum einen das Liquiditätspotenzial erhöht und damit die Gefahr der Illiquidität verringert, zum anderen der Handlungsspielraum der Unternehmensleitung erhöht. Damit verstärkt sich auch die Anpassungsfähigkeit an Beschäftigungs- und Strukturveränderungen. In die Beurteilung müssen die Besonderheiten der jeweiligen Branche einfließen.

    3. Die Untersuchung der Kapitalstruktur soll Finanzierungsrisiken besser erkennbar werden lassen. Dafür ist eine Analyse über Quellen und Zusammensetzung des Kapitals vorzunehmen. Grundsätzlich gilt, dass ein höherer Eigenkapitalanteil das Verlustausgleichspotential fördert und entsprechend bei größeren Risiken tendenziell ein höherer Eigenkapitalanteil als Haftungsmasse erforderlich ist.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bilanzstruktur"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bilanzstruktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzstruktur-56321 node56321 Bilanzstruktur node55641 Anlagevermögen node56321->node55641 node62049 Umlaufvermögen node56321->node62049 node57328 Eigenkapital node56321->node57328 node59140 Kapitalstruktur node56321->node59140 node62277 Vermögen node56321->node62277 node56313 Bilanzierungswahlrecht node56313->node55641 node57908 Finanzierung node57908->node55641 node59302 Kontokorrentzinsen node59302->node55641 node56250 Bewertung des Anlage- ... node62600 Wertpapier node62320 Versicherungsbilanz node62320->node62049 node60027 Namensschuldverschreibung node60027->node62049 node62049->node56250 node62049->node62600 node59604 Leverage-Effekt node56293 Bilanzanalyse Analyse der ... node56293->node59140 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59140 node59140->node59604 node61086 Sachvermögen node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node62277 node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node62277 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node62277->node61086 node62277->node61590 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node57328 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node57328 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node57328 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node57328 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node55641
    Mindmap Bilanzstruktur Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzstruktur-56321 node56321 Bilanzstruktur node57328 Eigenkapital node56321->node57328 node62277 Vermögen node56321->node62277 node59140 Kapitalstruktur node56321->node59140 node62049 Umlaufvermögen node56321->node62049 node55641 Anlagevermögen node56321->node55641

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete