Direkt zum Inhalt

Bewertungsgrundsätze

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    der Teil der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB), der für den Ansatz von Vermögensgegenständen und Schulden der Höhe nach zu beachten ist. Die wichtigsten allgemeinen Bewertungsgrundsätze, die bei der Aufstellung der Bilanz zu beachten sind, werden in § 252 I HGB kodifiziert:Wertzusammenhang (Bilanzidentität): Übereinstimmung der Wertansätze in der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres mit denen der Schlussbilanz des vorhergehenden Geschäftsjahres. Unternehmensfortführung (Going-Concern-Prinzip): Solange der Fortführung eines Unternehmens keine tatsächlichen oder rechtlichen Gegebenheiten entgegenstehen, ist mit fortgeführten Anschaffungs- oder Herstellungskosten zu bewerten.
    Einzelbewertungsprinzip: Bewertung jedes einzelnen Vermögensgegenstandes und jeder einzelnen Schuld.
    Periodisierungsprinzip: periodengerechte Zuordnung von Aufwendungen und Erträgen.
    Vorsichtsprinzip: Berücksichtigung der Risiken und Verluste, die bis zum Bilanzstichtag entstanden oder erkennbar sind (Imparitätsprinzip). Hingegen Berücksichtigung von Gewinnen auf der Grundlage des Realisationsprinzips (Bewertung des Anlage- und Umlaufvermögens).
    Stetigkeitsprinzip: Grundsätzlich sind die angewandten Bewertungsmethoden beizubehalten. Die allgemeinen Bewertungsgrundsätze nach IFRS entsprechen formal weitgehend denjenigen des HGB. Aufgrund der teilweise abweichenden Zwecke der IFRS-Rechnungslegung von der handelsrechtlichen Rechnungslegung weicht deren Gewichtung einzelner Bewertungsgrundsätze indes z.T. deutlich vom handelsrechtlichen GoB-Verständnis ab.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bewertungsgrundsätze Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bewertungsgrundsaetze-56251 node56251 Bewertungsgrundsätze node56250 Bewertung des Anlage- ... node56251->node56250 node61067 Rückstellungen node56251->node61067 node61584 Stetigkeitsprinzip node56251->node61584 node59052 Jahresabschluss node56251->node59052 node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56251->node58569 node62431 Vorsichtsprinzip node62431->node56251 node62431->node61067 node62435 Vorsorgereserven für allgemeine ... node62431->node62435 node62610 Wertpapiere im Jahresabschluss ... node62610->node56250 node55403 Abschreibung node56250->node55403 node58692 Herstellungskosten node56250->node58692 node56309 Bilanzierungsgrundsätze node58633 Handelsergebnis node61975 True and Fair ... node58633->node61975 node59117 Kapitalgesellschaft node61584->node59117 node61584->node59052 node61584->node58569 node61975->node56251 node61975->node62431 node61975->node56309 node59782 Maßgeblichkeitsprinzip node59782->node58569 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node61590->node58569 node58692->node56251
      Mindmap Bewertungsgrundsätze Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/bewertungsgrundsaetze-56251 node56251 Bewertungsgrundsätze node61584 Stetigkeitsprinzip node56251->node61584 node58569 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node56251->node58569 node62431 Vorsichtsprinzip node56251->node62431 node56250 Bewertung des Anlage- ... node56251->node56250 node61975 True and Fair ... node61975->node56251

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete