Direkt zum Inhalt

ungerechtfertigte Bereicherung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Kondiktion; gesetzliches Schuldverhältnis, das dazu dient, einer Person (dem Entreicherten) einen Anspruch auf Korrektur einer aufgrund einer Leistung (Leistungskondiktion) oder in sonstiger Weise (Nichleistungskondiktion) erfolgten Vermögensverschiebung zu geben, wenn diese zwar formal gültig, aber ohne rechtlichen Grund erfolgt ist (§§ 812 ff. BGB). Wichtige Anwendungsfälle bestehen insbesondere im Zusammenhang mit rechtswirksamen Verfügungsgeschäften (Übereignung beweglicher Sachen, § 929 BGB), bei denen das Verpflichtungsgeschäft (etwa der zugrundeliegende Kaufvertrag, § 433 BGB) nichtig ist (z.B. wegen fehlender Geschäftsfähigkeit oder aufgrund Irrtumsanfechtung; Abstraktionsprinzip). Eine noch vorhandene rechtsgrundlose Bereicherung muss vom Schuldner (dem Bereicherten) regelmäßig herausgegeben werden (§ 818 BGB). Wer im Einzelfall Schuldner eines Bereicherungsanspruchs ist, kann ggf. gerade bei der Leistungskondition schwierig festzustellen sein, etwa bei fehlgegangenen Bank-Überweisungen, wo zwischen Leistung (an den Kunden) und Zahlung (an den Empfänger) unterschieden wird.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "ungerechtfertigte Bereicherung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap ungerechtfertigte Bereicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ungerechtfertigte-bereicherung-62090 node62090 ungerechtfertigte Bereicherung node58364 Geschäftsfähigkeit node62090->node58364 node62309 Verpflichtungsgeschäft node62090->node62309 node56248 bewegliche Sachen node62090->node56248 node62023 Überweisung node62090->node62023 node62767 Zahlungsverkehr node60844 Recht node59574 Legitimationsprüfung node59574->node58364 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node58364 node58364->node60844 node59173 Kauf node59737 Mantelzession node59737->node62309 node60675 Privatrecht node60848 Rechtsgeschäft node62309->node59173 node62309->node60675 node62309->node60848 node60244 Onlinebanking node60244->node62023 node58440 Giralgeld node62600 Wertpapier node56248->node62600 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node62023 node62023->node62767 node62023->node58440 node59776 Massearmut node57999 Forderung node61280 Sequestration node59781 Masseverbindlichkeiten node61280->node59781 node62333 Vertrag node59781->node62090 node59781->node59776 node59781->node57999 node59781->node62333 node57817 Faustpfandrecht node57817->node56248 node57354 Eigentumserwerb an beweglichen ... node57354->node56248 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node56248 node59295 Kontoeröffnung node59295->node58364
    Mindmap ungerechtfertigte Bereicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ungerechtfertigte-bereicherung-62090 node62090 ungerechtfertigte Bereicherung node56248 bewegliche Sachen node62090->node56248 node62023 Überweisung node62090->node62023 node62309 Verpflichtungsgeschäft node62090->node62309 node58364 Geschäftsfähigkeit node62090->node58364 node59781 Masseverbindlichkeiten node59781->node62090

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete