Direkt zum Inhalt

Massearmut

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Bezeichnung im Insolvenzrecht. Zu unterscheiden sind: 1. Anfängliche Massearmut, die vorliegt, wenn das Insolvenzgericht vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens (Insolvenzverfahren, Eröffnung) feststellt, dass das vorhandene schuldnerische Vermögen voraussichtlich nicht ausreichen wird, die Kosten des Verfahrens zu decken. In diesem Fall wird der Eröffnungsantrag mangels Masse abgewiesen, falls nicht ein ausreichender Geldbetrag vorgeschossen wird oder die Kosten nach § 4a InsO gestundet werden (§ 26 I InsO). Wer einen Vorschuss geleistet hat, kann die Erstattung des vorgeschossenen Betrages von jeder Person verlangen, die entgegen den Vorschriften des Insolvenz- oder Gesellschaftsrechts den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens pflichtwidrig und schuldhaft nicht gestellt hat (§ 26 III InsO).

    2. Nachträgliche Massearmut stellt der Insolvenzverwalter nach Verfahrenseröffnung fest. Deckt die vorhandene Insolvenzmasse nicht die Massekosten (Gerichts- und sonstige Verwaltungskosten) ab, stellt das Insolvenzgericht sofort das Verfahren nach Anhörung der Insolvenzgläubiger, des Insolvenzverwalters und der Massegläubiger ein. Die Einstellung unterbleibt, wenn ein ausreichender Geldbetrag vorgeschossen wird oder die Kosten nach § 4a InsO gestundet werden; § 26 III InsO gilt entsprechend (§ 207 I InsO).

    3. Masseunzulänglichkeit: Reicht die vorhandene Masse zwar zur Abdeckung der Massekosten, jedoch nicht der Masseschulden gegenüber den anderen Massegläubigern, hat der Insolvenzverwalter dies sofort gegenüber dem Gericht anzuzeigen, das anschließend die öffentliche Bekanntmachung der Anzeige veranlasst (§ 208 InsO). Danach ist die Restmasse nach Begleichung der Massekosten in der Reihenfolge des § 209 InsO an die Massegläubiger auszuzahlen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Massearmut"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Massearmut Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/massearmut-59776 node59776 Massearmut node58876 Insolvenzverfahren node59776->node58876 node58866 Insolvenzgläubiger node59776->node58866 node58873 Insolvenzrecht node59776->node58873 node62277 Vermögen node59776->node62277 node59781 Masseverbindlichkeiten node58876->node59781 node58876->node62277 node58842 inkongruente Deckung node58842->node58866 node58455 Gläubiger node58866->node58455 node57186 Drittschuldner node58866->node57186 node60461 Person node58873->node58876 node58873->node58455 node58873->node60461 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node58382->node58876 node60002 Nachlasskonto node60002->node58876 node61086 Sachvermögen node59781->node59776 node57999 Forderung node59781->node57999 node62333 Vertrag node59781->node62333 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node62277 node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node62277 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node62277->node61086 node62277->node61590 node61280 Sequestration node61280->node59781
    Mindmap Massearmut Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/massearmut-59776 node59776 Massearmut node62277 Vermögen node59776->node62277 node58876 Insolvenzverfahren node59776->node58876 node58873 Insolvenzrecht node59776->node58873 node58866 Insolvenzgläubiger node59776->node58866 node59781 Masseverbindlichkeiten node59781->node59776

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete