Direkt zum Inhalt

Tagesgeld

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    a) Zentralbankguthaben in runden Beträgen (500.000 Euro oder ein Vielfaches), die mit einer Mindestlaufzeit von einem Geschäftstag von Geschäftsbanken überlassen oder in Anspruch genommen werden. Die Rückzahlung erfolgt ohne vorherige Kündigung im Abrechnungsverfahren mit der Zentralbank. Neben Tagesgeld mit gleichtägiger ValutaOvernight Money sind TOM/NEXT-Geschäfte mit eintägiger und SPOT/NEXT-Geschäfte mit zweitägiger Valutierung üblich. Die früher übliche Form des täglichen Geldes, das eine Kündigungsfrist von einem Tag hatte, kommt in der Praxis nicht mehr vor. Der relevante Zinssatz ist heute der EONIA. Tagesgeld wird in der Bilanz eines Kreditinstituts auf der Passivseite als täglich fällige Verbindlichkeit gegenüber Kreditinstituten ausgewiesen.
    b) Einlagekonto für Privatanleger, über dessen Guthaben täglich verfügt werden kann. Bis zum Ende des 20. Jahrhundert weniger, seither zunehmend beliebte Form der Geldanlage bei Kreditinstituten, die durch deren sichtbaren (Konditionen-)Wettbewerb gekennzeichnet ist.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Tagesgeld"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Tagesgeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tagesgeld-61761 node61761 Tagesgeld node56290 Bilanz node61761->node56290 node62787 Zentralbankguthaben node61761->node62787 node62785 Zentralbank node61761->node62785 node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62785 node59055 Jahresabschluss der Kreditinstitute node59055->node56290 node56313 Bilanzierungswahlrecht node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node56290 node56290->node56313 node58206 Geldbasis node58206->node62787 node58230 Geldmarkt node58440 Giralgeld node58440->node62787 node58244 Geldmengenbegriffe node58244->node62787 node62787->node58230 node58245 Geldmengensteuerung node58245->node62785 node58274 Geldwertstabilität node58234 Geldmarktgeschäfte node58234->node61761 node61131 Schatzanweisung node58234->node61131 node61836 Termingeld node58234->node61836 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node62785 node62785->node58274 node57447 Electronic Cash node57445 Electronic Banking node62023 Überweisung node81476 Omnikanalbank node60244 Onlinebanking node81476->node60244 node60244->node61761 node60244->node57447 node60244->node57445 node60244->node62023 node56508 Bundesrepublik Deutschland - ... node56508->node58234 node61836->node61761 node62320 Versicherungsbilanz node62320->node56290
    Mindmap Tagesgeld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tagesgeld-61761 node61761 Tagesgeld node62785 Zentralbank node61761->node62785 node62787 Zentralbankguthaben node61761->node62787 node56290 Bilanz node61761->node56290 node58234 Geldmarktgeschäfte node58234->node61761 node60244 Onlinebanking node60244->node61761

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete