Direkt zum Inhalt

Betrug

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. zum Schutz des Vermögens gegen kriminelles Verhalten in § 263 StGB normierter Straftatbestand (Vermögensdelikt). Mit Freiheits- oder Geldstrafe geahndet wird die vollendete oder auch nur versuchte Schädigung des Vermögens einer anderen Person, die daraus resultiert, dass der Täter (strafmündige natürliche Person) in der Absicht (d.h. mit direktem Vorsatz), sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, entweder eine falsche Tatsache vorspiegelt oder eine wahre Tatsache entstellt oder unterdrückt und dadurch beim Opfer einen Irrtum herbeiführt oder aufrecht erhält, so dass dieses eine Verfügung über das eigene Vermögen zu seinen Lasten trifft. Der im Rahmen von Compliance übliche angloamerikanische Begriff Fraud reicht weiter als Betrug i.S.d. deutschen Strafrechts. Sonderfälle betrügerischen Verhaltens sind Computerbetrug (§ 263a StGB), Subventionsbetrug (§ 264 StGB), Kapitalanlagebetrug (§ 264a StGB) und Kreditbetrug (§ 265b StGB).

    2. Im Zivilrecht häufig als "arglistige Täuschung" Grund zur Anfechtung von Willenserklärungen nach § 123 BGB, die zur Nichtigkeit solcher Rechtsgeschäfte (von Anfang an) führt. Auch erwächst bei einem durch Betrug verursachten Schaden ein Anspruch des Geschädigten aus unerlaubter Handlung auf Ersatz nach § 823 II BGB i.V.m. § 263 StGB gegen den Betrüger.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Betrug"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Betrug Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betrug-70637 node70637 Betrug node60032 natürliche Person node70637->node60032 node60848 Rechtsgeschäft node70637->node60848 node62908 Zivilrecht node70637->node62908 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node60848 node56748 Corporate Center node56715 Compliance node56748->node56715 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node58382->node60032 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node60032 node62748 Zahlungsanweisung zur Verrechnung ... node62748->node60032 node60844 Recht node60032->node60844 node62362 Vinkulierung node62362->node60848 node70632 kollusives Handeln node70632->node60848 node70632->node56715 node60848->node60844 node70631 Know your employee-Prinzip node70631->node70637 node60461 Person node70631->node60461 node55627 Anlageberatung node70631->node55627 node58884 Institut i.S. des ... node70631->node58884 node70631->node56715 node56024 Bankrecht node56024->node62908 node56525 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) node60675 Privatrecht node56241 Betriebsvermögen node56241->node62908 node62908->node56525 node62908->node60675 node60461->node70637 node56715->node70637 node57928 Finanzmarkt node56715->node57928
    Mindmap Betrug Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betrug-70637 node70637 Betrug node62908 Zivilrecht node70637->node62908 node60848 Rechtsgeschäft node70637->node60848 node60032 natürliche Person node70637->node60032 node56715 Compliance node70637->node56715 node70631 Know your employee-Prinzip node70631->node70637

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete