Direkt zum Inhalt

Whistleblowing

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: engl. "verpfeifen", verraten, etwas anderen Personen gegenüber aufdecken. Als Whistleblowing (Hinweisgebersystem) wird die Mitteilung von bestimmten (kriminellen, illegalen oder ähnlichen) Vorfällen bezeichnet; whistleblower (Hinweisgeber) ist derjenige, der aufdeckt bzw. andere informiert.

    2. Rechtsverstöße und/oder schadensrelevante Auffälligkeiten innerhalb eines Unternehmens oder anderer Organisationen müssen frühzeitig erkannt werden, um geeignete Gegenmaßnahmen einleiten und mögliche (Reputations-)Schäden abwenden zu können. Über ein Hinweisgebersystem wird allen Mitarbeitern die Möglichkeit eröffnet, Informationen zur Aufdeckung von Regelverletzungen, seien es strafbare Handlungen, insbesondere Fraud/Betrug, oder andere Verstöße, telefonisch oder elektronisch und kostenfrei an eine benannte interne oder externe zentrale Vertrauensperson, i.d.R. mit Ombudsmann-Funktion, zu melden, welche die Hinweise entgegennimmt und diese zu weitergehenden Untersuchungen an eine dafür zuständige zentrale Stelle übermittelt. Der Hinweisgeber sollte dabei auf Wahrung völliger Anonymität gegenüber dem Unternehmen vertrauen können.

    3. Vom (internen) Hinweisgebersystem abzugrenzen ist die Entgegennahme und/oder Bearbeitung von Kundenanliegen. Daher sind Kontaktdaten von Vertrauenspersonen nicht für Kunden oder andere externe Personen (Dritte) bestimmt und dürfen nicht an diese weitergegeben werden. Zuständig für den Umgang mit Kundenbeschwerden sind das interne Beschwerdemanagement eines Unternehmens oder die Ombudsleute (Schlichtungsstelle für Kundenbeschwerden) der einzelnen Institutsgruppen (insbes. DSGV, BdB, VÖB, BVR).

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Whistleblowing"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Whistleblowing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/whistleblowing-70629 node70629 Whistleblowing node70616 Fraud node70629->node70616 node70637 Betrug node70629->node70637 node60848 Rechtsgeschäft node70616->node60848 node62908 Zivilrecht node70616->node62908 node62277 Vermögen node70616->node62277 node70637->node60848 node70637->node62908 node56715 Compliance node70637->node56715 node58267 Geldwäsche node70632 kollusives Handeln node70633 Korruption node70632->node70633 node70633->node70629 node70633->node58267 node70621 Code of Ethics node70633->node70621 node70633->node56715 node60027 Namensschuldverschreibung node60461 Person node60027->node60461 node70621->node70629 node70621->node60461 node70621->node56715 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node60461 node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node60461 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node60461 node60461->node70629 node70630 Know your business-Prinzip node70630->node70621 node70623 corporate security node70623->node70616 node70623->node70621 node70631 Know your employee-Prinzip node70631->node70637
    Mindmap Whistleblowing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/whistleblowing-70629 node70629 Whistleblowing node60461 Person node70629->node60461 node70616 Fraud node70629->node70616 node70637 Betrug node70629->node70637 node70621 Code of Ethics node70621->node70629 node70633 Korruption node70633->node70629

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete