Direkt zum Inhalt

Zinsertragsbilanz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: unkompensierte Bilanz eines Kreditinstituts, deren Bilanzposten unter Verzinsungsgesichtspunkten geordnet und zusammengefasst werden. In der Zinsertragsbilanz werden zusätzlich zu den Kapitalbeträgen die der jeweiligen Position zuzurechnenden Zinssätze (als gewogener Durchschnitt der Zinssätze aller Einzelgeschäfte errechnet) und die Zinsbeträge (Zinserträge der Aktiva und Zinsaufwendungen der Passiva) ausgewiesen. Die Differenz aus Durchschnittszinsertragssatz und Durchschnittszinsaufwandssatz ist die Zinsspanne. Die Zinsertragsbilanz ist Grundlage der Gesamtzinsspannenrechnung und der traditionellen Teilzinsspannenrechnung.

    2. Unkompensierte Bilanz: In der Zinsertragsbilanz werden alle Aktiva und alle Passiva vollständig ausgewiesen. Die Bilanz wird um bestimmte Positionen erweitert. So ergibt sich eine Erweiterung der Bilanz durch den Ausweis des Wechseleinreicherobligos auf der Aktivseite und durch den entsprechenden Ausweis der Indossamentsverbindlichkeiten auf der Passivseite. Kompensationen, wie sie z.B. bei aktivischer Absetzung von Einzelwertberichtigungen und Pauschalwertberichtigungen auf Forderungen und Wertpapiere vorkommen, unterbleiben bei der unkompensierten Bilanz.

    3. Stichtags-Zinsertragsbilanz und Durchschnitts-Zinsertragsbilanz: In beiden Fällen werden Aktiva und Passiva nach aufsteigenden Zinserträgen geordnet. Am Anfang der Aktivseite stehen die Positionen der Barreserve als unverzinsliche Werte; ihnen folgen, geordnet nach steigenden Zinserträgen, die verzinslichen Aktiva. Auf der Passivseite werden am Anfang Kapital und offene Rücklagen, Einzel- und Pauschalwertberichtigungen, Pensionsrückstellungen sowie sonstige Rückstellungen als unverzinsliche Passiva ausgewiesen; danach folgen die verzinslichen Passiva. Bei der Stichtags-Zinsertragsbilanz werden auf der Grundlage der Durchschnittszinssätze Zinserträge und Zinsaufwendungen errechnet. Die Differenz ist eine fiktive, auf den Stichtag bezogene Zinsspanne. Da bei der Durchschnitts-Zinsertragsbilanz die Bilanzpositionen aus den jahresdurchschnittlichen Beständen aufgrund der Tagesbilanzen gebildet werden, ist der Aussagewert höher als bei der Stichtags-Zinsertragsbilanz. Für die Zwecke der Zinsspannenrechnung ist grundsätzlich die Durchschnitts-Zinsertragsbilanz geeigneter als die Stichtags-Zinsertragsbilanz. Um den Nachteil der Durchschnittsermittlung (Einbeziehung von zurückliegenden Zahlenwerten) auszugleichen, kann eine Kontrolle durch eine aktuelle Stichtags-Zinsertragsbilanz erfolgen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zinsertragsbilanz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zinsertragsbilanz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsertragsbilanz-62854 node62854 Zinsertragsbilanz node57437 Einzelwertberichtigung node62854->node57437 node57999 Forderung node62854->node57999 node56290 Bilanz node62854->node56290 node60191 offene Rücklagen node62854->node60191 node62600 Wertpapier node62854->node62600 node61067 Rückstellungen node62854->node61067 node62435 Vorsorgereserven für allgemeine ... node62435->node57999 node62435->node60191 node55404 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node55404->node57437 node60428 Pauschalwertberichtigungen steuerliche Grundsätze node60428->node57437 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node57999 node61061 Rücklagen node60191->node56290 node60191->node61061 node55405 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node55405->node61067 node57908 Finanzierung node57908->node61067 node62320 Versicherungsbilanz node62320->node61067 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node57437 node57921->node57999 node57921->node62600 node57921->node61067 node81608 Cum-cum-Geschäfte node81608->node62600 node56248 bewegliche Sachen node56248->node62600 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node57999 node55462->node62600 node61557 Standard-Risikokosten node61557->node57437
    Mindmap Zinsertragsbilanz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsertragsbilanz-62854 node62854 Zinsertragsbilanz node62600 Wertpapier node62854->node62600 node61067 Rückstellungen node62854->node61067 node60191 offene Rücklagen node62854->node60191 node57999 Forderung node62854->node57999 node57437 Einzelwertberichtigung node62854->node57437

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete