Direkt zum Inhalt

Pauschalwertberichtigungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Untergruppe von Wertberichtigungen; bilanzielle Vorsorge für latente Ausfallrisiken bei Forderungen, zur Berücksichtigung des allgemeinen Kreditrisikos. Pauschalwertberichtigungen stellen eine Ausnahme des Grundsatzes der Einzelbewertung dar (§ 252 I Nr. 3 HGB). Die pauschale Ermittlung allgemeiner Kreditrisiken wird in der Handelsbilanz teilweise für zulässig anerkannt, ist in der Steuerbilanz jedoch nicht erlaubt (Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Kredite).

    2. Handelsrechtliche Grundsätze: Pauschalwertberichtigungen sind aktivisch abzusetzen. Passivische Pauschalwertberichtigungen sind, zumindest für Kapitalgesellschaften, nicht vorgesehen (§ 266 III HGB). Für Kreditinstitute besteht seit dem Geschäftsjahr 1988 die Verpflichtung, nach diesen handelsrechtlichen Grundsätzen Pauschalwertberichtigungen unter Berücksichtigung ihrer betriebsindividuellen Gegebenheiten zu bilden. Kreditinstitute dürfen in Deutschland gemäß § 340f HGB für Forderungen und Wertpapiere des Umlaufvermögens zu niedrigeren als nach § 252 I Nr. 4 HGB vorgeschriebenen oder zulässigen Werten ansetzen, soweit dies nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung zur Sicherung gegen die besonderen Risiken der Kreditinstitute notwendig ist. Der Gesamtbetrag dieser pauschalen Wertberichtigung darf 4 % der betroffenen Vermögensgegenstände nicht übersteigen (§ 340f I HGB).

    3. Steuerliche Grundsätze: Pauschalwertberichtigungen, steuerliche Grundsätze.

    Thumbnail

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Pauschalwertberichtigungen Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/pauschalwertberichtigungen-60427 node60427 Pauschalwertberichtigungen node62591 Wertberichtigung node60427->node62591 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node60427->node59401 node55954 Bankbilanz node62591->node55954 node62600 Wertpapier node62854 Zinsertragsbilanz node62854->node60427 node62854->node62600 node61067 Rückstellungen node62854->node61067 node61816 Teilzinsspannenrechnung node62854->node61816 node55404 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node55404->node60427 node60429 Pauschalwertberichtigungen Verfahren zur ... node55404->node60429 node56323 bilanzunwirksame Geschäfte node55403 Abschreibung node60429->node60427 node60429->node56323 node60429->node55403 node61042 RoI-Kennzahlenhierarchie node61042->node62591 node61042->node61067 node57908 Finanzierung node57908->node61067 node61024 Risikovorsorge node61024->node62591 node61024->node61067 node61067->node60427 node70607 Zahlungsdienstleister node70607->node59401 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59401 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401
      Mindmap Pauschalwertberichtigungen Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/pauschalwertberichtigungen-60427 node60427 Pauschalwertberichtigungen node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node60427->node59401 node62591 Wertberichtigung node60427->node62591 node61067 Rückstellungen node61067->node60427 node60429 Pauschalwertberichtigungen Verfahren zur ... node60429->node60427 node62854 Zinsertragsbilanz node62854->node60427

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete