Direkt zum Inhalt

öffentliche Kreditaufnahme

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    öffentliche Verschuldung.

    1. Begriff: die von der öffentlichen Hand aufgenommenen und mit einer Rückzahlungs- und Verzinsungspflicht verbundenen Kredite.

    2. Wichtigste Formen:
    a) nach dem Dokument: (1) Briefschulden: Sie werden über eine gesonderte Schuldenurkunde dokumentiert. (2) Buchschulden: Sie werden ins Schuldbuch eingetragen.
    b) nach der Fristigkeit: (1) Geldmarktpapiere: kurzfristige Verschuldung am Geldmarkt, z.B. unverzinsliche Schatzanweisungen, Finanzierungsschätze; (2) Kapitalmarktpapiere: langfristige Verschuldung am Kapitalmarkt, z.B. Bundesobligationen, Bundesschatzbriefe (Bundeswertpapiere), Bundesanleihen, Länderanleihen, Kommunalanleihen.

    3. Ziele: Die öffentliche Kreditaufnahme dient primär zur Finanzierung der staatlichen Aufgabenerfüllung (Deckungskredite) oder zur Überbrückung temporärer Liquiditätsengpässe (Kassenverstärkungskredit). Die öffentliche Kreditaufnahme ist aber auch ein Instrument der Konjunktur- und Stabilitätspolitik.

    4. Auswirkungen: Die Nachfrage der öffentlichen Hand nach Kreditmitteln steht in Konkurrenz mit der Nachfrage der übrigen Subjekte der Volkswirtschaft (Unternehmen, private Haushalte). Eine hohe öffentliche Kreditnachfrage kann Auswirkungen auf das Zinsgefüge haben.

    Vgl. auch Staatsverschuldung.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "öffentliche Kreditaufnahme"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap öffentliche Kreditaufnahme Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentliche-kreditaufnahme-60206 node60206 öffentliche Kreditaufnahme node56520 Bundeswertpapiere node60206->node56520 node61522 Staatsverschuldung node60206->node61522 node57908 Finanzierung node60206->node57908 node58230 Geldmarkt node60206->node58230 node59130 Kapitalmarkt node60206->node59130 node56855 Daueremission node56520->node56855 node61601 Steuern node62753 Zahlungsbilanz node61525 Stabilitätsgesetz node61522->node61601 node61522->node62753 node61522->node61525 node59991 Münzregal node61522->node59991 node57477 Emission node57477->node56520 node62874 Zinsoption node62874->node56520 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node58230 node57328 Eigenkapital node57908->node57328 node61219 Schuldverschreibung node57908->node61219 node57928 Finanzmarkt node58230->node57928 node59773 Marktzinsmethode node59773->node58230 node59773->node59130 node59130->node56520 node59130->node57928 node59130->node61219 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node57908 node59089->node58230 node59089->node59130 node81588 Distressed M&A node81588->node57908
    Mindmap öffentliche Kreditaufnahme Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentliche-kreditaufnahme-60206 node60206 öffentliche Kreditaufnahme node57908 Finanzierung node60206->node57908 node59130 Kapitalmarkt node60206->node59130 node58230 Geldmarkt node60206->node58230 node56520 Bundeswertpapiere node60206->node56520 node61522 Staatsverschuldung node60206->node61522

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete