Direkt zum Inhalt

Aktiv-Aktiv-Methode

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    laut Bundesgerichtshof (BGH) zulässige Berechnungsalternative für die Vorfälligkeitsentschädigung. Die Aktiv-Aktiv-Methode unterstellt, dass vorzeitig zurückgeflossene Darlehensbeträge sofort wieder einem neuen Darlehensgeschäft zugeführt werden können. Die Vorfälligkeitsentschädigung ergibt sich hierbei aus einem Zinsmargen- und einem Zinsverschlechterungsschaden. Der Zinsmargenschaden resultiert daraus, dass dem Kreditgeber der für die Laufzeit des Vertrags erwartete Gewinn nicht zufließt. Der Margenschaden muss allerdings um die im Darlehenszins enthaltene Risikoprämie sowie um Verwaltungskostenanteile für die Darlehensrestlaufzeit zugunsten des Darlehensnehmers gekürzt werden. Die hieraus resultierende Nettomarge kann von der Bank bis zum Ende der Rückzahlungssperrfrist in Ansatz gebracht werden, ohne dass sie ihre interne Margenkalkulation offenzulegen hat. Nach der Entscheidung des BGH ist es dem Darlehensgeber auch gestattet, den üblichen Durchschnittsgewinn von Banken gleichen Typs zu verwenden (sog. institutsübliche Durchschnittswerte). Der Zinsverschlechterungsschaden stellt hingegen die Einbuße dar, wenn die vorzeitig zurückfließenden Mittel lediglich zu einem niedrigeren Zins erneut ausgeliehen werden können. Rechnerisch handelt es sich hierbei also um die Differenz zwischen dem Zinssatz des zurückgezahlten Darlehens und dem aktuellen Zinssatz für Darlehen mit einer Laufzeit, die der Restlaufzeit des Altdarlehens entspricht. Sowohl der Zinsmargenschaden als auch der Zinsverschlechterungsschaden sind auf den Rückzahlungszeitpunkt abzuzinsen.

    Vgl. auch Aktiv-Passiv-Methode.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Aktiv-Aktiv-Methode Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/aktiv-aktiv-methode-55541 node55541 Aktiv-Aktiv-Methode node59552 Laufzeit node55541->node59552 node56841 Darlehen node55541->node56841 node55549 Aktiv-Passiv-Methode node55541->node55549 node62600 Wertpapier node59552->node62600 node62379 Volatilitätsstrategien node62379->node59552 node59908 Modified Duration node59908->node59552 node61108 Sammelurkunde node61108->node59552 node62411 Vorfälligkeitsentschädigung node56841->node62411 node61219 Schuldverschreibung node61219->node56841 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node56841 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node56841 node59302 Kontokorrentzinsen node59302->node56841 node55549->node56841 node55549->node62411 node62411->node55541 node70387 Umschuldung node70387->node62411
      Mindmap Aktiv-Aktiv-Methode Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/aktiv-aktiv-methode-55541 node55541 Aktiv-Aktiv-Methode node59552 Laufzeit node55541->node59552 node56841 Darlehen node55541->node56841 node55549 Aktiv-Passiv-Methode node55541->node55549 node62411 Vorfälligkeitsentschädigung node55541->node62411

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete