Direkt zum Inhalt

Länderrisiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    auf einzelne Länder bezogenes, i.d.R. durch Krisensituationen hervorgerufenes Kreditrisiko und Marktpreisrisiko, das in der Gefahr des teilweisen oder vollständigen Ausfalls vertraglich vereinbarter Zins- und Tilgungszahlungen des Landes selbst (originäres Länderrisiko) oder von Marktteilnehmern aus diesem Land (derivatives Länderrisiko) oder des Wertverfalls von Wertpapieren oder Derivaten, die von Marktparametern des Landes abhängen, besteht. Folglich ist die Risikoanalyse im internationalen (Bank-)Geschäft um Methoden zur Erfassung von kredit- und marktbezogenen Ereignisrisiken, die die verschiedenen Transaktionen mit Kontrahenten des jeweiligen Landes insgesamt betreffen, zu ergänzen. Der Analyse können unterschiedliche Szenarien zugrunde gelegt werden. Üblicherweise werden Krisen betrachtet, die durch die besonderen wirtschaftlichen und/oder politischen Gegebenheiten eines Landes bedingt sind und in dem betroffenen Land den grenzüberschreitend abzuleistenden Schuldendienst der Gesamtheit aller Schuldner beeinträchtigen.

    Kreditbezogene Ereignisrisiken sind insbesondere das Transferrisiko und das Kreditereignisrisiko. Unter dem Transferrisiko versteht man das Risiko, dass es in dem betrachteten Land im Verlauf der Krise zu einer weitgehenden Behinderung des internationalen Zahlungsverkehrs (oder der Konvertibilität der Landeswährung) kommt, z.B. durch Maßnahmen der Regierung des von der Krise betroffenen Landes (politisches Risiko). In ausländischer Währung denominierte Zins- und Tilgungszahlungen können auch durch einen extremen Wechselkursverfall beeinträchtigt werden. Dem Transferrisiko hinzuzurechnen ist außerdem das Risiko, dass es im Verlauf der Krise zu einem Umschuldungsabkommen zwischen der Regierung des betroffenen Landes und den internationalen Gläubigern kommt, durch das sich der Gegenwartswert der ausstehenden Schulden (gegenüber dem ursprünglichen vor der Krise erwarteten Gegenwartswert) bei allen beteiligten internationalen Gläubigern reduziert. Solche Umschuldungsabkommen können sich sowohl auf öffentliche wie auch auf private Schuldner beziehen. Unter dem Kreditereignisrisiko versteht man das Risiko, dass sich infolge der Krise die wirtschaftlichen Bedingungen derart verschlechtern, dass es in dem betroffenen Land (oder auch in weiteren Ländern) zu einer Erhöhung der Ausfallwahrscheinlichkeiten der Schuldner (und/oder zu einer Erhöhung der Verlustraten im Schadensfall) kommt.

    Marktbezogene Ereignisrisiken betrachten den potenziellen Wertverfall von Handelsportfolios unter Berücksichtigung von Prognosen über Aktienpreise, Währungskurse und Zinsen des betroffenen Landes.

    I.d.R. versuchen Kreditinstitute, ihr Länderrisiko dadurch zu begrenzen, dass sie für ihre Auslandsaktiva länder- und geschäftsbereichspezifische Länderlimite aufstellen, wobei sie sich von internen oder externen Länder-Ratings leiten lassen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Länderrisiko"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Länderrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/laenderrisiko-59516 node59516 Länderrisiko node59768 Marktpreisrisiko node59516->node59768 node59434 Kreditrisiko node59516->node59434 node59908 Modified Duration node70471 Hybridkapital node56067 Baseler Ausschuss für ... node70471->node56067 node56067->node59516 node62831 Zinsänderungsrisiko node56067->node62831 node56067->node59768 node57346 Eigenmittel node56067->node57346 node56968 Deutsche Bundesbank node62610 Wertpapiere im Jahresabschluss ... node61216 Schuldtitel öffentlicher Stellen node62610->node61216 node61011 Risikoaktiva node61011->node61216 node61216->node59516 node61216->node56968 node61728 Swap Spread node61656 Straight Bond node61728->node61656 node60805 Rating node61656->node59516 node61656->node59908 node61656->node60805 node61656->node62831 node61017 Risikokosten node61017->node59434 node58919 Internal Ratings Based ... node58919->node59434 node81793 Gesamtrisikobetrag node81793->node59434 node55448 Adressenausfallrisiko node59434->node55448 node70414 Beta-Risiko node70414->node59768 node55952 bankbetriebliche Risiken node55952->node59768 node62156 Value-at-Risk (VaR) node62156->node59768
    Mindmap Länderrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/laenderrisiko-59516 node59516 Länderrisiko node59768 Marktpreisrisiko node59516->node59768 node59434 Kreditrisiko node59516->node59434 node61656 Straight Bond node61656->node59516 node61216 Schuldtitel öffentlicher Stellen node61216->node59516 node56067 Baseler Ausschuss für ... node56067->node59516

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete